Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© GCL System Integration Elektronikproduktion | 02 Juni 2021

GCL-SI-Fabrik in Hefei startet Produktion im Herbst

GCL System Integration, ein PV-Unternehmen in China, wird voraussichtlich im September dieses Jahres seine Fabrik in Hefei, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Anhui, in Betrieb nehmen. Der Bau der Fabrik hat im Dezember vergangenen Jahres begonnen - sie ist auf eine jährliche Produktionskapazität von 60 GW ausgelegt.

Das Unternehmen konzentriert sich auf die Produktion von 210-mm-Hochleistungsmodulen und ist auch in der Lage, 182-mm-Module herzustellen. Währenddessen macht ein anderes Projekt des Unternehmens, ebenfalls in Hefei ansässig, mit einer jährlichen Produktion von 2,5 GW Schindelmodulen gleichzeitig stetige Fortschritte. Die Strategie von GCL-SI folgt den Bemühungen der Regierung, die Probleme des Klimawandels anzugehen. China sei bestrebt, die Kohlendioxid-Emissionen bis 2030 zu erreichen und bis 2060 kohlenstoffneutral zu werden. Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie ist es seit dem vergangenen Jahr zu einem Anstieg der Logistikkosten und der Rohstoffpreise gekommen, was zu einem Rückgang der PV-Modulexporte führte. Allerdings wachse die Nachfrage nach den Produkten in Europa und den Vereinigten Staaten weiter, so Thomas Kun Zhang, CEO von GCL-SI. Zhang fügt hinzu, dass das Unternehmen neben seiner Präsenz auf den Märkten in Europa und den USA auch bestrebt sein wird, sein integriertes System und seine Dienstleistungen im asiatisch-pazifischen Raum, in Lateinamerika und anderen aufstrebenden Regionen zu fördern. Das Unternehmen bemüht sich um die Entwicklung seines PV-Zellen-Geschäfts mit Vorbereitungen für die Produktion, die in Leshan City in der südwestchinesischen Provinz Sichuan angesiedelt ist. Die Produktionsbasis wird hauptsächlich die modernsten Hocheffizienzzellen wie PERC, Topcon und HJT herstellen. Nach Unternehmensplanung soll die Produktionsbasis mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten, um ein fortschrittliches Forschungs- und Entwicklungszentrum für Heterojunction- und Perowskit-basierte Laminat-Zellen aufzubauen. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, werde man in die Halbleiterindustrie einsteigen und Projekte für erneuerbare Wafer entwickeln.
Anzeige
Anzeige
2021.09.20 15:21 V18.22.20-1