Anzeige
Anzeige
  • /
  • /
© AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG Leiterplatten | 01 Juni 2021

Neues Bürogebäude für AT&S in Leoben

Die Leiterplattenfertigung und die bereits vor einigen Jahren gestartete Erweiterung des Geschäfts- und Technologieportfolios um IC Substrate machen es notwendig, dass zusätzliche Produktionsflächen geschaffen werden, so das Unternehmen.

„Unser Unternehmen ist in den vergangenen Jahren auf Basis unserer strategischen Ausrichtung enorm gewachsen“, sagt AT&S-CEO Andreas Gerstenmayer. „Zum einen konnten wir uns im Segment der Hightech-Leiterplatten eine Position an der Weltspitze erarbeiten und zum anderen haben wir es geschafft, unser Geschäfts- und Technologieportfolio um die IC Substrate zu erweitern.“ Um dem steigenden Platzbedarf zu entsprechen, hat sich AT&S entschlossen, ein zeitgemäßes und modernes neues Bürogebäude zu errichten. Im neuen Office-Gebäude wird auf insgesamt 8.322 Quadratmetern Büroraum für etwa 300 neue und bestehende hochqualifizierte Arbeitskräfte geschaffen. Damit können die Flächen, die derzeit als Büros verwendet werden, wieder für die Leiterplattenfertigung genutzt werden. Der Baustart für das neue AT&S Office Gebäude ist im Juni 2021, die Fertigstellung für Sommer 2022 geplant. Investiert wird am Standort Leoben-Hinterberg wie bereits im Vorjahr kommuniziert auch in ein großes Technologie-Upgrade im Ausmaß von bis zu 120 Millionen Euro, etwa 20 Millionen davon in R&D und etwa 100 Millionen Euro in Maschinen und Prozesse. „Wir produzieren hier in Leoben jenes Trägermaterial, das die Basis für IC-Substrate bildet, die wir in unserem chinesischen Werk in Chongqing herstellen und in Hochleistungsrechnern wie Server zum Einsatz kommen“, sagt Simon Sebanz, Leiter des AT&S-Standorts Leoben-Hinterberg.
Anzeige
Anzeige
2021.05.27 14:20 V18.18.11-1