Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alphaspirit dreamstime.com Elektronikproduktion | 01 Juni 2021

E-T-A investiert mit 20-Millionen-Projekt langfristig in den Standort Altdorf

E-T-A setzt auch nach über 70 Jahren weiter auf seinen Standort Altdorf. Das beweist das geplante Bauvorhaben mit einer Investitionssumme von über 20 Millionen Euro.

Auf dem bestehenden Firmengelände werde in den kommenden zwei Jahren ein neues Kleinteilelager entstehen, schreibt das Nachrichten-Portal N-Land. Der Neubau beheimatet neben dem Lager ein Kommissionier-Gebäude und einen neuen Bürotrakt. Die Fertigstellung ist für 2023 geplant. Das Bauprojekt ist klar auf CO2-Neutralität, Energie-Effizienz und Nachhaltigkeit ausgerichtet. Die Planung sehe eine flächendeckende Ausstattung mit Photovoltaik und großflächige Dachbegrünungen vor, heißt es weiter. Das fränkische Unternehmen ist mit vier Werken, zehn Vertriebsniederlassungen und einer Vielzahl von Distributionspartnern in über 60 Nationen rund um den Globus tätig. Weltweit beschäftigt der Spezialist für Überstromschutz knapp 1.300 Mitarbeitende.
Anzeige
Anzeige
2021.09.20 15:21 V18.22.20-2