Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Incap Corporation Elektronikproduktion | 25 Mai 2021

Incap hält trotz verschärfter Corona-Regeln an Ausblick für 2021 fest

Incap hat seine Fabriken im südindischen Tumkur bis Wochenbeginn schließen müssen. Die vorübergehende Schließung stand im Zusammenhang mit den verschärften Maßnahmen der Regierung des Bundesstaates Karnataka gegen die Coronavirus-Pandemie.

Die Landesregierung hat die härteren Maßnahmen und die Schließungen bis zum 7. Juni 2021 verlängert. Incap hat jedoch eine Genehmigung für einen Teilbetrieb erhalten, um die Herstellung kritischer elektronischer Geräte einschließlich Anwendungen für das Gesundheitswesen zu unterstützen. Incap befolge die angekündigten Anweisungen, heißt es in einer Mitteilung. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Fabrik bis zum 7. Juni 2021 wieder in den Normalbetrieb gehen wird. Die Schließung und der Teilbetrieb der Fabriken in Indien hätten keinen Einfluss auf den am 21. April 2021 veröffentlichten Ausblick des Unternehmens für das Jahr 2021. Incap schätzt, dass der Umsatz, das Betriebsergebnis und das bereinigte Betriebsergebnis für 2021 deutlich höher ausfallen werden als im Jahr 2020. Das avisierte Ergebnis sei auf die starke Entwicklung in den indischen Fabriken und deren Ausbau zurückzuführen, die schneller als erwartet voranschreiten. Die Schätzungen beruhen auf den Voraussetzung, dass es keine wesentlichen negativen Veränderungen in Bezug auf die Coronavirus-Pandemie-Situation, die Wechselkurse oder die Verfügbarkeit von Komponenten gibt.
Anzeige
Anzeige
2021.05.27 14:20 V18.18.11-1