Anzeige
Anzeige
© Reesink Logistic Solutions Elektronikproduktion | 17 Mai 2021

cms electronics versorgt mit AutoStore die Produktion

Die Bauteile und Einzelkomponenten für ein breites Portfolio lagert cms electronics an seinem Standort in Klagenfurt - rund 4.000 Artikel hält der Hersteller permanent in seinem Lager - in einer AutoStore-Anlage.

Diesen hohen Teilebedarf hat sich cms electronics mit zweistelligen Wachstumsraten über mehrere Jahre hinweg erarbeitet. Dadurch wurde auch der vorherige Produktionsstandort zu klein für die Unternehmensentwicklung. An seinem neuen Standort in Klagenfurt hat der Spezialanbieter deshalb Wert auf eine hohe Wachstumsreserve gelegt und seine Produktionsfläche auf nun rund 4.400 Quadratmeter verdoppelt. Bei Bedarf kann er die Lagerkapazität seines AutoStore-Lagers mit derzeit 2.000 eingesetzten Containern noch einmal knapp verdoppeln. Dabei lassen sich 800 zusätzliche Behälter hinzunehmen. „In dieser Konfiguration gehört das automatische Kleinteilelager von cms electronics zu den kleinsten existierenden AutoStore-Anlagen“, berichtet Markus Grabner. Über die deutlich erhöhte Kapazität hinaus bedeutet die neue Anlage für cms electronics enorme Fortschritte: Mit dem AutoStore-Lager erreichen die Elektronikproduzenten eine extrem hohe Verfügbarkeit. „Seit der Inbetriebnahme hatten wir bislang weder einen Stillstand noch eine Störung zu verzeichnen“, berichtet Robert Jamnig, Head of Logistics von cms electronics. In der Praxis hat das System die Anwender von cms electronics längst überzeugt: „Das AutoStore hat uns dabei unterstützt, eine enorm hohe Prozesssicherheit zu erreichen und Falschentnahmen sind so gut wie ausgeschlossen. Kompaktheit und Einfachheit des Systems sind absolut überzeugend, es ist außerdem enorm zuverlässig und passt perfekt zu unseren Prozessen. Kurz gesagt: Wir würden uns immer wieder für AutoStore entscheiden“, betont Robert Jamnig, Head of Logistics von cms electronics.
Anzeige
Anzeige
2021.05.27 14:20 V18.18.11-2