Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Fisker Inc. Elektronikproduktion | 17 Mai 2021

Foxconn und Fisker produzieren Elektrofahrzeuge

Fisker und Foxconn werden gemeinsam ein Fahrzeug unter der Marke Fisker entwickeln, das in Nordamerika, Europa, China und Indien verkauft werden soll. Potenzielle Produktionsstandorte in den USA werden derzeit von den Unternehmen geprüft.

Fisker hat Rahmenvereinbarungen mit der Hon Hai Technology Group (Foxconn) unterzeichnet, die die gemeinsame Entwicklung und Herstellung im Zusammenhang mit dem Projekt „PEAR“ (Personal Electric Automotive Revolution) vorsieht. Im Rahmen der Vereinbarungen werden Fisker und Foxconn gemeinsam in das Projekt investieren, wobei jedes Unternehmen Einnahmen aus der erfolgreichen Umsetzung des Programms erzielt, heißt es in einer Pressemitteilung. „Foxconn freut sich, dass unsere Partnerschaft mit Fisker weiterhin mit aufregender Geschwindigkeit in die richtige Richtung geht. Unsere Arbeit mit Fisker ist auf unsere 3 + 3-Unternehmensplattform ausgerichtet. Dank unserer MIH-Allianz kann Foxconn für Project PEAR mit Lieferanten aus der ganzen Welt zusammenarbeiten. Wir verfügen über erstklassige Lieferketten, um das Projekt PEAR zu unterstützen - insbesondere um die zuverlässige Lieferung von Chipsätzen und Halbleitern sicherzustellen“, sagt Young-way Liu, Vorsitzender der Foxconn Technology Group. Nach einer umfassenden Überprüfung potenzieller Produktionsstandorte in den USA werden die Parteien einen Fertigungsplan beschleunigen, der den geplanten Produktionsstart im vierten Quartal 2023 unterstützen kann. Fisker beabsichtigt, im vierten Quartal 2022 die Produktion seines ersten Fahrzeugs, des Ocean Electric SUV, in Europa aufzunehmen.
Anzeige
Anzeige
2021.09.20 15:21 V18.22.20-2