Anzeige
Anzeige
Produkte | 28 April 2021

Für Leiterplatten: Peters liefert bunte Lötstopplacke

Wer vor einem Wechsel des Lötstopplacks steht, ist bei Peters auf der sicheren Seite. Auch die Elpemer® Buntfarbtöne der Reihe 2467 entsprechen höchsten Anforderungen. Made in Germany aus dem Hause Peters - damit wirbt der Komplettanbieter von Beschichtungen für die Herstellung von Leiterplatten.

Das ist eine Produktankündigung von Lackwerke Peters GmbH & Co. KG. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Diese 2-Komponenten-Lötstopplacke Elpemer® kommen zur Anwendung als High-Tech-Beschichtungen für die Elektronik. Auf die Lötstopplacke setzen Anbieter von modernsten Beschichtungslösungen für professionelle Einsatzgebiete wie Automotive, Luft- und Raumfahrt, Consumer- und Industrie-Elektronik, Licht-Elektronik, Medizintechnik, Kommunikationselektronik und Solartechnologie. Peters unterstreicht seine Flexibilität, indem die Auswahl des Elpemer® Lacksystems die spezifischen Anforderungen des Kunden berücksichtigt. Die Lötstopplacke vom Niederrhein bieten eine umweltverträgliche Alternative zu Lacksystemen, in denen noch die schädlichen Fotoinitiatoren Typ 907 und 369 enthalten sind. Peters Research hat mit innovativer und umweltsensibilisierter Herangehensweise leistungsfähige Lötstopplack-Systeme entwickelt. Die Forschungs- ergebnisse reflektieren einerseits die ökologische Herausforderung in der Leiterplattenfertigung; andererseits lassen sie im Ergebnis die beiden besonders besorgniserregenden Stoffe außenvor. Im White Paper der kennzeichnungspflichtigen Stoffe gemäß REACH-Verordnung ist das Gefährdungspotenzial der kritischen Fotoinitiatoren Typ 907 und 369 gekennzeichnet. Diese beiden Sorten spielen in den Elpemer® Lötstopplacken von Peters keine Rolle mehr. REACH ist die EU-Chemikalienverordnung, die Abkürzung steht für Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals. Die Elpemer® Buntfarbtöne aus der Forschung des Kempener Chemieunternehmens beanspruchen für sich ferner exklusiv das Qualitätssiegel der digitalen und direkten Belichtbarkeit. Das bietet hohe Abbildegenauigkeit und geringe Freistellung zum Beispiel um Bohrungen. Die Lötstopplacke sind in den Farben Rot, Schwarz, Weiß und Blau lieferbar. Laut Peters kommt das Farbspektrum zum Tragen, wenn es um Optik und Design geht. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Leiterplatten im Endgerät sichtbar sind hinter Plexiglas. Lichtreflexion und Farbstabilität sind ohnehin Peters-Standard. Die Leiterplatte strahlt förmlich und wirkt hochwertig. Elpemer® Buntfarbtöne sind einfach zu applizieren. Darüber hinaus sind die Schaltungsdrucklacke robust. Das heißt, sie trotzen Temperatur und Feuchtigkeit - fast unabhängig von der Intensität. Ferner sind sie vergilbungsbeständig, hochstromfest, einfach zu applizieren per Sprüh- oder Siebdruck und natürlich halogenfrei. Energieeffizienz spielt insbesondere im LED-Bereich eine Rolle. Die Farben sind intensiv und besitzen hohe Deckkraft. Fazit: Bunte Lötstopplacke Elpemer® made in Germany aus dem Hause Peters sind zuverlässig, breit einsetzbar und garantieren höchste Qualität bei gleichzeitiger Umweltverträglichkeit. Es handelt sich um eine Produktreihe, die den steigenden Anforderungen in vielen industriellen Bereichen - zum Beispiel e-Mobilität oder auch LED-Technologie - gerecht wird. Peters stellt hierzu auf Kundenwunsch zeitnah Muster und Kleinserien zur Verfügung.
Anzeige
Anzeige
2021.07.15 08:57 V18.20.2-2