Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Nilar Elektronikproduktion | 27 April 2021

Nilar lässt sich in Estland nieder

Nilar, ein schwedischer Batteriehersteller, wird in Estland ein neues Batteriewerk mit bis zu 300 Mitarbeitern errichten.

„Das Team der estnischen Investitionsagentur hat uns mögliche Standorte für das Werk in ganz Estland vorgestellt“, sagte Michael Obermayer, Vorstandsvorsitzender von Nilar International AB. „Wir können den endgültigen Standort noch nicht bekannt geben, werden es aber höchstwahrscheinlich diesen Sommer tun. Wenn die Anlage ihre volle Kapazität erreicht, werden hier 200 bis 300 Mitarbeiter beschäftigt sein.“ Nilar ist ein schwedischer Entwickler und Hersteller von umweltfreundlichen, stationären Energiespeichersystemen, die als ESS-Systeme (Electrical Energy Storage) bezeichnet werden. Diese Energiespeicher können genutzt werden, um die Lücke zwischen Energieversorgung und -nachfrage zu schließen und beispielsweise das Potenzial einer unregelmäßigeren Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen wie Solarenergie und Windkraft besser zu nutzen. Nilar liefert Energiespeicherlösungen für Wohn-, Industrie- und Gewerbebauten. In Zukunft beabsichtigt Nilar, Lösungen für Infrastrukturprojekte wie Energiespeicher zur Netzunterstützung (z. B. Aufladen von Elektrofahrzeugen) bereitzustellen, heisst es abschliessend in einer Pressemitteilung.
Anzeige
Anzeige
2021.11.29 22:48 V19.2.0-1