Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© KATEK Group Leesys Elektronikproduktion | 14 April 2021

Katek: Starke Geschäftsentwicklung mit Umsatz von über EUR 414 Mio.

KATEK SE bereitet einen Börsengang im 2. Quartal 2021 vor. Die Gruppe erzielte 2020 einen Umsatz von EUR 414 Mio. – eine Steigerung um 59% im Vergleich zum Vorjahr.

Gemessen am Marktanteil sei KATEK derzeit die Nummer zwei in Deutschland und das am schnellsten wachsende europäische Unternehmen im Elektronik- / Elektronikdienstleistungsmarkt, so eine Pressemitteilung. Rainer Koppitz, CEO: „KATEK hat sich innerhalb von zwei Jahren zu einem der führenden Elektronikunternehmen in Europa entwickelt. Die deutsche und die europäische Industrie brauchen starke Elektronikpartner an ihrer Seite, um in ihren Märkten erfolgreich zu sein. Wir bauen einen europäischen Champion und möchten unser profitables Wachstum mit dem Börsengang vorantreiben.“ Dr. Johannes Fues, CFO: „Trotz der erschwerten Bedingungen im Corona Pandemiejahr 2020 konnte die operative EBITDA-Marge (EBITDA adj.) auf 5% gesteigert werden. Unser mittelfristiges Ziel ist eine EBITDA-Marge von 10%. Mit dem Börsengang machen wir den nächsten Schritt im Ausbau der KATEK-Gruppe.“ Starke Geschäftsentwicklung 2020 mit 59% Wachstum im Vergleich zum Vorjahr Die KATEK-Gruppe hat ihr Wachstum in den vergangenen Jahren durch zahlreiche, erfolgreiche Akquisitionen und Integrationen deutlich forciert. Der Umsatz der KATEK-Gruppe stieg von EUR 164 Mio. im Jahr 2018 über EUR 261 Mio. in 2019 auf zuletzt über EUR 414 Mio. im Jahr 2020. Das bereinigte EBITDA (EBITDA adj.) beläuft sich im Geschäftsjahr 2020 auf EUR 20,8 Mio., was einer bereinigten EBITDA-Marge von 5,0% entspricht. Die Nettobankverbindlichkeiten betrugen 2020 EUR 51,0 Mio., woraus sich ein Leverage von rd. 2,45x ergibt. KATEK sieht sich aufgrund von Markttrends wie dem Anstieg der E-Mobilität, der Nachfrage im Bereich Solarenergie und dem allgemeinen Wachstum des Marktes für Elektronikfertigung und -dienstleistungen gut positioniert, um den profitablen Wachstumskurs fortzusetzen. Diese Überzeugung spiegelt sich in den Zielen des Managements für das operative Geschäft von KATEK wider: Mehr als EUR 500 Mio. Umsatz organisch (kurzfristig) und weitere EUR 100 Mio. Umsatz durch anorganisches Wachstum (kurz- bis mittelfristig). Darüber hinaus habe sich KATEK das mittelfristige Ziel gesetzt, eine EBITDA-Marge von mehr als 10% in der Gruppe zu erreichen. Dies gelingt u.a. durch die Nutzung von Skaleneffekten in der Beschaffung, Steigerung der organisationalen Effizienz sowie qualifiziertes Up- und Cross-Selling. Bei den vorgenannten Zielen handelt es sich um Zielsetzungen und nicht um Prognosen oder Projektionen, so die Pressemitteilung weiter. Im Zusammenhang mit dem Börsengang erwartet die Gesellschaft einen Emissionserlös aus der Platzierung von neuen Aktien in Höhe von rund EUR 80 Mio. Dieser soll in erster Linie für die organische und anorganische Wachstumsstrategie verwendet werden.
Anzeige
Anzeige
2021.10.14 17:14 V18.25.1-2