Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ASM Assembly Systems GmbH Co.KG Elektronikproduktion | 06 April 2021

E by DEK optimiert Produktion der Hengartner Elektronik

Ende 2019 nahm der Schweizer Elektronikdienstleister Hengartner Elektronik AG den Schablonendrucker E by DEK in Betrieb. Nach einem Jahr der Nutzung zieht das Unternehmen aus Chur ein mehr als positives Resümee.

„2019 haben wir beschlossen, unsere Fertigungslinie zu optimieren. Mit unserem alten Drucker waren wir hochzufrieden, aber er entsprach nicht mehr unseren Anforderungen an eine moderne Inline-Fertigung“, blickt Richard Eberhard, Chief Sales Officer der Hengartner Elektronik AG, zurück. Da die gesamte Linie modernisiert werden sollte, war Hengartner auf der Suche nach neuen Lösungen für den SMD-Schablonendruck. Die Hengartner Elektronik AG ist seit über 40 Jahren ein Schweizer Technologieunternehmen mit Sitz in Chur, das sowohl die elektronische Auftragsfertigung als auch die Entwicklung und Herstellung elektronischer Anzeigesysteme als Kernkompetenzen innehat, heisst es in einer Pressemitteilung. „Im Rahmen unserer Evaluierung haben wir auch den Prozess des Lotpasten-Jettens angeschaut, haben uns dann aber schlussendlich doch für einen klassischen Schablonendrucker entschieden, weil wir auch unsere Prozesse im Unternehmen nicht komplett neu aufstellen wollten“, so Eberhard. Nach der eigenen Marktabklärung liess sich das Management von Hilpert electronics AG beraten. Hilpert electronics AG ist als Vertriebspartner von ASM Assembly Systems für den Schweizer Markt verantwortlich, und stellte in diesem Zuge verschiedene DEK-Schablonendrucker von ASM vor. Schlussendlich entschied sich das Management von Hengartner für den E by DEK.
Anzeige
Anzeige
2021.04.15 09:56 V18.15.43-2