Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Enics Elektronikproduktion | 26 März 2021

Umstrukturierung betrifft bis zu 125 Enics-Mitarbeiter in Turgi

Die Enics Schweiz AG werde mit Arbeitnehmervertretern Gespräche beginnen, um wesentliche strukturelle Veränderungen zu erörtern. Mögliche Auswirkungen würden bis zu 125 Mitarbeiter am Produktionsstandort Turgi der Enics Schweiz AG betreffen.

„Die anhaltenden Entwicklungen auf dem Markt der Elektronikfertigung treiben Konsolidierungen und Optimierung der globalen Präsenz voran. Angesichts der Veränderungen in den Branchen- und Dienstleistungsmodellen müssen wir die EnicsAbläufe neu strukturieren und den neuen Bedürfnissen anpassen, um unsere Kunden und Partner kontinuierlich bestmöglich zu bedienen“, sagt Elke Eckstein, Präsident und CEO von Enics. In den letzten Jahren haben diese anhaltenden Marktentwicklungen den Druck auf die Wettbewerbsfähigkeit der Enics Schweiz AG erhöht und erfordern daher signifikante Maßnahmen am Standort Turgi, so eine Pressemitteilung. Ein im Konsultationsverfahren anzusprechendes mögliches Szenario ist die Verlagerung eines Großteils der Produktion vom Standort Turgi in andere weltweite Produktionsstandorte der Enics Group. Damit verbunden wäre eine erhebliche Reduzierung der Anzahl der Mitarbeiter am Standort Turgi, was bis Ende des Jahres 2022 bis zu 125 Mitarbeiter betreffen würde. Enics plant in Mitteleuropa mit einer Geschäftsstelle (Business Development Center) in der Schweiz weiterhin stark vertreten zu sein. Diese geplante Geschäftsstelle werde sich jedoch auf die technische Beratung, das Life-Cycle-Management, After Sales Service und den Vertrieb von Turn-Key-Leistungen konzentrieren. „Enics wird auch weiterhin, und in Zukunft sogar verstärkt für ihre Kunden im deutschsprachigen und mitteleuropäischen Raum da sein und ihre Service - Leistungen anbieten“, versichert Elke Eckstein.
Anzeige
Anzeige
2021.11.29 22:48 V19.2.0-1