Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Northvolt Elektronikproduktion | 16 März 2021

VW bestellt bei Northvolt Batteriezellen im Wert von USD 14 Mrd.

Die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen wird weiter vertieft. Northvolt erhielt einen Auftrag über USD 14 Mrd. Das Unternehmen wurde zum strategischen Hauptlieferanten für Batteriezellen für Volkswagen ausgewählt.

Northvolt und der Volkswagen Konzern haben den nächsten Schritt in ihrer Partnerschaft gemacht. Die Zusammenarbeit werde einen stärkeren Fokus auf die Gigafabrik von Northvolt in Schweden legen, die weiter ausgebaut werden soll, heisst es in einer Pressemitteilung. "Volkswagen ist ein wichtiger Investor, Kunde und Partner auf dem Weg in die Zukunft. Wir werden weiterhin hart daran arbeiten, dem Unternehmen die umweltfreundlichste Batterie der Welt zur Verfügung zu stellen, während sie ihre Flotte von Elektrofahrzeugen erweitern", sagt Peter Carlsson, Co. Gründer und CEO von Northvolt. Laut Northvolt werden die Partner durch die Konsolidierung der Zellproduktion in der schwedischen Gigafabrik weitere Skaleneffekte erzielen. Da der Volkswagen Konzern plant, seine eigene Batterieherstellung in Europa zu vergrößern, wird Northvolt seinen Anteil am Joint Venture Northvolt Zwei in Salzgitter an Volkswagen verkaufen. Gleichzeitig werde Volkswagen seinen Anteil an Northvolt erhöhen. „Volkswagen wird die Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Northvolt weiter vertiefen. Sie sind einer unserer wichtigsten Batterielieferanten beim Übergang zur Elektromobilität - und es besteht das Potenzial, diese Partnerschaft noch weiter auszubauen“, sagt Thomas Schmall, Vorstandsvorsitzender von Volkswagen Group Components.
Anzeige
2021.04.15 09:56 V18.15.43-2