Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 10 Oktober 2007

Conergy mit Wechsel im Management

Die Conergy AG, ein Systemanbieter im Bereich der regenerativen Energien, hat Dr. Jörg Spiekerkötter (49) mit Wirkung vom 1. November 2007 zum neuen Vorstandsmitglied für Finanzen ernannt. Er löst Heiko Piossek als Finanzvorstand ab.
Mit Dr. Spiekerkötter gewinnt die Conergy AG eine renommierte Führungskraft als Finanzvorstand mit über sieben Jahren Managementerfahrung bei einem weltweit aktiven DAX-Unternehmen. Der promovierte Jurist leitete im Vorstand die Finanzen bei der Schering AG und darüber hinaus die IT, das Justiziat sowie das Personalwesen. Diese Bereiche verantwortet er ab dem 1. November auch bei der Hamburger Conergy AG. Zuletzt war Spiekerkötter als Finanzvorstand der holländischen ORGANON BioSciences tätig.

Neben dem neuen Finanzvorstand wurde mit Philip von Schmeling (39) auch ein stellvertretendes Vorstandsmitglied vom Aufsichtsrat benannt. "Mit diesen Personalien stellen wir die Weichen für ein substanziell nachhaltiges Wachstum unserer Conergy Gruppe. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Vorstand auf dem Weg hin zum ersten Global Player für regenerative Energietechnik jetzt mit zwei weiteren international erfahrenen Managern ergänzen konnten", berichtet Hans-Martin Rüter Rüter, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Conergy AG.

Philip von Schmeling leitete bisher das GTT (Global Technology Team) PV-Module. Der international erfahrene Manager verantwortet derzeit den plangemäß verlaufenden Aufbau der eigenen voll automatisierten Produktion in Frankfurt (Oder). Darüber hinaus verantwortete er die weltweite Beschaffung und Qualitätskontrolle der für das Kerngeschäft der Conergy Gruppe wesentlichen Solarmodule.

Für zusätzliche Synergien aus dem optimalen Zusammenspiel bei Forschung, Entwicklung und Fertigung der wesentlichen solaren Systembausteine, wird er unter anderem künftig die Produktbereiche in der Photovoltaik, vom Modul bis zum Wechselrichter, führen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1