Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 08 Oktober 2007

Siemens gibt Grundstruktur für Konzernumbau bekannt

Der neue Siemens-CEO Peter L√∂scher hat die Pl√§ne f√ľr die k√ľnftige Aufstellung und Organisation des Konzerns skizziert. Das operative Gesch√§ft soll in die drei Gesch√§ftsfelder Infrastruktur, Energie und Gesundheit aufgegliedert werden, parallel hierzu erfolgt auch eine Umstrukturierung des Vorstands.
Die genaue Zuordnung der bisher zehn operativen Geschäftsgebiete zu den drei Geschäftsfeldern, sowie die personellen Fragen seien dabei noch nicht entschieden wie.

Obwohl Osram und Bosch Siemens Hausgeräte nicht so recht in die drei neuen Geschäftsfelder Healthcare, Automation & Infrastructure und Energy passen, sollen diese Bereiche nicht abgestoßen werden.

Neu geordnet werden die Verantwortlichkeiten im Konzernvorstand. K√ľnftig werde den drei neuen operativen Gesch√§ftsfeldern jeweils ein weltweiter CEO vorstehen, der auch im Vorstand von Siemens sitzt. Dazu kommt je ein Vorstandsmitglied f√ľr die Querschnittsfunktionen Finanzen, Personal, Compliance und Technologie. Derzeit besteht der Vorstand aus elf Mitgliedern, davon neun Zentralvorst√§nden, mit jeweils unterschiedlichen Verantwortungsbereichen.

Als einer der n√§chsten Schritte soll nun die Zuordung der bisherigen operativen Bereiche zu den drei Feldern und die personelle Besetzung der Vorstands√§mter folgen. Die endg√ľltige Organisation soll dann auf der Aufsichtsratssitzung am 28. November vorgestellt werden.

L√∂scher √§u√üerte sich auch konkret zu anderen Beteiligungen des Konzerns: "Wenn ich √ľber Nokia Siemens Networks nachdenke, sind wir absolut nicht zufrieden mit der Performance". Auch bei bei dem Computer-Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu Siemens sei man mit der gesch√§ftlichen Entwicklung unzufrieden. Ein schneller Verkauf dieser Beteiligungen scheint aber unwahrscheinlich, da Siemens sei mit seinen Partnern Nokia bzw Fujitsu vertraglich gebunden ist. Eine Aufl√∂sung der Partnerschaft w√§re hier nur im gegenseitigen Einvernehmen m√∂glich.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2