Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 08 Oktober 2007

centrotherm photovoltaics strebt an die Börse

Mit der centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm strebt ein weiteres Photovoltaik-Unternehmen an die Börse. Die aus dem Börsengang erzielten Mittel sollen für das weitere Unternehmenswachstum verwendet werden.
centrotherm photovoltaics ist ein international tätiger Technologie-Anbieter und Dienstleister für die Hersteller von Solarzellen und Solarsilizium. "Mit den Mitteln aus unserem Börsengang wollen wir das weitere Wachstum von centrotherm photovoltaics finanzieren. Dazu zählen unter anderem der Ausbau der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, die Sicherung komplementärer Technologien sowie der Auf- und Ausbau von Service- und Vertriebsgesellschaften in Asien und den USA", erklärt Vorstandssprecher Robert M. Hartung und ergänzt: "Im Fokus unserer Unternehmensstrategie steht dabei die Kostenreduktion, gemessen in €/Wp, in der Photovoltaikindustrie. centrotherm photovoltaics versteht sich als Motor und Wegbereiter der gesamten Branche: Unser Ziel ist es, die Konkurrenzfähigkeit der Photovoltaik gegenüber den konventionellen Energieträgern, aber auch anderen erneuerbaren Energien nachhaltig zu verbessern."
Im Geschäftsjahr 2006 erzielte die centrotherm photovoltaics einen Pro-Forma-Umsatz* von 108,5 Millionen Euro und ein Pro-Forma-EBIT* von 11,3 Millionen Euro. Das Unternehmen mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm beschäftigt derzeit über 100 Mitarbeiter. Zum internationalen Kundenkreis zählen namhafte Unternehmen der Solarbranche wie etwa die deutschen Unternehmen Q-Cells, ErSol oder Sunways genauso wie Neueinsteiger in Europa, Asien oder den USA.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-1