Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kitron Elektronikproduktion | 12 Februar 2021

Starker Abschluss eines außergewöhnlichen Jahres für Kitron

Der Umsatz von Kitron belief sich im vierten Quartal auf 992 Mio. NOK (96 Mio. EUR), eine Steigerung von 12% gegenüber dem Vorjahr.

Peter Nilsson, CEO von Kitron, kommentiert: "Zusätzlich zu einem starken zugrunde liegenden Trend für Kitron im Jahr 2020 verursachte die Covid-19-Pandemie einen vorübergehenden Nachfrageschub im Markt für Medizinprodukte, der zu ungewöhnlich starkem Wachstum und hohen Margen führte. Wir sehen einen normalisierten Markt und erwarten, dass wir unserem langfristigen Wachstums- und Margenverlauf folgen. Mit Blick auf die Zukunft sehen wir aufregende Geschäftsmöglichkeiten im Zusammenhang mit Megatrends im Bereich Elektrifizierung und Konnektivität. “ Solider Umsatz- und Auftragsbestand Der Umsatz von Kitron belief sich im vierten Quartal auf 992 Mio. NOK (96 Mio. EUR) gegenüber 889 Mio. NOK (86 Mio. EUR) im Vorjahresquartal. Das Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal war im Branchenmarkt besonders stark. Wie erwartet normalisierte sich der Medizinsektor nach außerordentlich hohen Aktivitäten im zweiten und dritten Quartal, heißt es im jüngsten Quartalsbericht. Der Auftragsbestand belief sich auf 2 006 Mio. NOK (196 Mio. EUR) gegenüber 1 884 Mio. NOK (184 Mio. EUR) im Vorjahr. Der Auftragsbestand stieg in den Bereichen Energie / Telekommunikation und Industrie am stärksten an. Starke Rentabilität Das Betriebsergebnis (EBIT) des vierten Quartals betrug 75,7 Mio. NOK (7,4 Mio. EUR) gegenüber 54,2 Mio. NOK (5,3 Mio. EUR) im Vorjahr. Das EBITDA betrug 102,2 Mio. NOK (9,9 Mio. EUR) gegenüber 82,2 Mio. NOK (8,0 Mio. EUR) im Vorjahr. Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf 47,1 Mio. NOK (4,6 Mio. EUR) gegenüber 34,0 Mio. NOK (3,3 Mio. EUR) im Vorjahresquartal. Starke Jahresergebnisse Der Gesamtjahresumsatz von 3 964 Mio. NOK (388 Mio. EUR) ergab ein Gesamtumsatzwachstum von 20% für das Jahr. Das Betriebsergebnis (EBIT) des Geschäftsjahres belief sich auf 312,6 Mio. NOK (30,6 Mio. EUR) gegenüber 201,5 Mio. NOK (19,7 Mio. EUR), was einer EBIT-Marge von 7,9% gegenüber 6,1% im Jahr 2019 entspricht. Das Ergebnis nach Steuern betrug 213,1 Mio. NOK (20,8 Mio. EUR) gegenüber 132,5 Mio. NOK (12,9 Mio. EUR). Verbesserter operativer Cashflow Der operative Cashflow belief sich auf 132,2 Mio. NOK (12,9 Mio. EUR) gegenüber 97,2 Mio. NOK (9,5 Mio. EUR) im vierten Quartal 2019 und erholte sich deutlich von der vorübergehenden Belastung durch das ungewöhnlich starke Wachstum im zweiten und dritten Quartal. Das Nettoumlaufvermögen belief sich auf 1 064 Mio. NOK (104 Mio. EUR), eine Steigerung von 13% gegenüber dem Vorjahresquartal. In Prozent des Umsatzes blieb das Nettoumlaufvermögen unverändert. Die Kapitaleffizienzquoten werden sich voraussichtlich weiter verbessern. Ausblick Für das Jahr 2021 erwartet Kitron einen Umsatz zwischen 3 900 und 4 200 Mio. NOK (381 bis 411 Mio. EUR). Die EBIT-Marge wird voraussichtlich zwischen 6,8 und 7,4% liegen. Der Ausblick für 2021 schliesst ein, dass Kitron nach einem außergewöhnlichen Wachstum im Jahr 2020 wieder auf seinem langfristigen Weg für Umsatz und Rentabilität ist. 202 ist hauptsächlich von der Corona-bezogenen Nachfrage im Medizinproduktebereich getrieben. Das Wachstum 2021 wird von Verteidigung / Luft- und Raumfahrt, Elektrifizierung und Konnektivität in den Sektoren Energie / Telekommunikation und Industrie angetrieben. Es wird erwartet, dass sich das Segment Medizinprodukte normalisiert und den Vorjahren entspricht.
Anzeige
2021.10.14 17:14 V18.25.1-1