Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Leesys Elektronikproduktion | 01 Februar 2021

Leesys – Leipzig Electronic Systems GmbH erfolgreich saniert

Die Übertragung der Leesys an die KATEK-Gruppe ist erfolgreich abgeschlossen. Die KATEK Leipzig GmbH, eine 100%ige-Tochter der KATEK SE, übernimmt den Geschäftsbetrieb und die Arbeitnehmer der Leesys. Damit ist der traditionsreiche Leesys- Elektronik- Standort Leipzig gesichert.

Unmittelbar vor Weihnachten war mit der KATEK Leipzig GmbH ein Kaufvertrag für die Vermögensgegenstände der Leesys notariell beurkundet worden. Unter Hochdruck wurde seither an dem Vollzug des Vertrages gearbeitet. Jetzt ist es soweit: Die KATEK-Gruppe, einer der führenden Elektronikdienstleister in Europa, übernimmt mit Wirkung zum 01.02.2021 das Unternehmen der Leesys – Leipzig Electronic Systems GmbH mit seinen Mitarbeitern und führt dieses unter der Bezeichnung KATEK Leipzig fort. Rechtsanwalt Frank Jaeger, der als Sanierungsgeschäftsführer die Geschicke der Leesys seit Juli 2020 zusammen mit dem weiteren Geschäftsführer Dr. Arnd Karden führt, freut sich: „Innerhalb von nur wenigen Monaten ist es im Rahmen eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung trotz der außerordentlichen Schwierigkeiten angesichts der Corona- Pandemie mit einem Kraftakt gelungen, einen starken Investor für die Leesys zu finden und damit den Unternehmensstandort Leipzig mit ca. 250 Mitarbeitern zu sichern und zukunftsfest zu machen. Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg, der als vom Amtsgericht Leipzig bestellter Sachwalter mit seinem Team die Geschäftsführung überwachte, ergänzt: „Dieser Erfolg, das traditionsreiche Unternehmen für Leipzig zu erhalten, wäre ohne die positive Begleitung des Gläubigerausschusses, das Vertrauen von Kunden und Lieferanten und das Engagement der Belegschaft nicht möglich gewesen.“ Die Leesys – Leipzig Electronic Systems GmbH hatte am 23.07.2020 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt, nachdem sie aufgrund von pandemiebedingten Umsatzausfällen in eine wirtschaftliche Schieflage geraten war. Das Verfahren war am 01.10.2020 eröffnet und Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg zum Sachwalter bestellt worden. In einem breit angelegten Prozess war weltweit nach Investoren für die Leesys gesucht worden. KATEK hatte nach einem intensiven Auswahlverfahren schließlich den Zuschlag durch den Gläubigerausschuss erhalten.
Anzeige
2021.10.14 17:14 V18.25.1-2