Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Wingcopter / Jonas Wresch Elektronikproduktion | 26 Januar 2021

Wingcopter erhält USD 22 Millionen und kündigt Serienproduktion an

Wingcopter, ein deutscher Entwickler, Hersteller und Betreiber unbemannter Lieferdrohnen für kommerzielle und humanitäre Anwendungen, hat eine Serie-A-Finanzierung in Höhe von 22 Millionen US-Dollar erhalten.

Wingcopter wird die Mittel verwenden, um seinen auf Drohnen basierenden Logistikansatz zu stärken, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf Anwendungen im Gesundheitswesen liegt, einschließlich der Verteilung von COVID-19-Impfstoffen, heisst es in einer Pressemitteilung. Die Finanzierungsrunde wurde von Xplorer Capital aus dem Silicon Valley, einem wichtigen Investor in autonome Technologien, und dem Futury Regio Growth Fund, einem in Deutschland ansässigen Wachstumskapitalfonds, der sich auf Investitionen in global skalierbare Geschäftsmodelle konzentriert, geleitet. Darüber hinaus nahmen Futury Ventures und Hessen Kapital III an dieser Finanzierungsrunde teil. Ein Teil des neuen Kapitals wird für den Aufbau einer teilweise automatisierten Serienproduktion am neuen Hauptsitz von Wingcopter in Weiterstadt verwendet, in dem bereits mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt sind. Der 7.200 Quadratmeter große Standort ermöglicht einen schnellen Anstieg der Massenproduktion, um eine ständig wachsende weltweite Nachfrage zu befriedigen. Um dies zu erreichen, kombiniert Wingcopter die Skalierungsmethoden der Automobilindustrie mit dem Luftfahrtstandard für Qualität und Sicherheit. Wingcopter plant, das Team in den Bereichen Flugtests, Zertifizierung, Produktion (einschließlich einer neuen Einrichtung in den USA) und Softwareentwicklung weiter auszubauen, wobei der Schwerpunkt auf Boden- und Flugsteuerungssoftware, eingebetteten Systemen, Softwarearchitektur und Cloud-Infrastruktur liegt. Tom Plümmer, CEO von Wingcopter, kommentiert: „Unser Team ist bestrebt, die Herausforderungen der Welt durch skalierbare Innovationen anzugehen. Dieses Kapitel unserer Reise widmet sich der Einrichtung logistischer Autobahnen am Himmel, die die traditionellen Transportmittel überholen. Eine schlechte Infrastruktur war schon immer ein Hindernis, insbesondere für die Gesundheitsversorgung, das sich auf Milliarden von Menschen auswirkt - eine Situation, die durch COVID-19 weiter verschärft wird. Mit der Unterstützung und den starken Netzwerken unserer Investoren kommen wir unserer Vision, effiziente und nachhaltige Drohnenlösungen zu entwickeln, die überall Leben verbessern und retten, einen großen Schritt näher.“
Anzeige
2021.10.14 17:14 V18.25.1-1