Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Photocad GmbH Elektronikproduktion | 25 Januar 2021

Photocad optimistisch für 2021

„Nach einem geringen Abschlag in der ersten Jahreshälfte, konnten wir das Umsatzniveau des Vorjahres für das Gesamtjahr 2020 in etwa bestätigen. In diesen unruhigen Zeiten ein respektables Ergebnis. Für 2021 erwarten wir mindestens eine leichte Zunahme bei Umsatz und Ertrag“, bilanziert Ulf Jepsen, Geschäftsführer der Photocad GmbH die aktuelle Situation.

Für die positive Entwicklung in 2021 sehen Ulf Jepsen und der Leiter für Vertrieb und Marketing Axel Meyer eine Vielzahl wichtiger Gründe. Vor allem die Konzentration auf die Herstellung der drei marktstärksten SMD-Druckschablonen „Basic Plus für schnellen Standard“,“ Advanced für kleine Bauteile“ und „Performance für maximale Leistung“ und als Ergänzung Nanobeschichtung, Elektropolitur, Finepitch und diverse BT-Größen, Archivtaschen und spezifische Reinigungsmittel. Photocad fertigt seine Druckschablonen für ein sehr breites Kundenspektrum der Elektronikindustrie und auch hier wieder mit Fokus auf KMU-Fertiger im deutschsprachigen Raum. Langjährige Erfahrungen aus der Auftragsabwicklung über Online, bringen den Kunden erkennbare Vorteile bei Preis und Lieferschnelligkeit. Ebenso vorteilhaft hat sich die langjährige Beachtung von Umweltvorgaben ausgewirkt. Und in der aktuellen Corona Pandemie bieten die Photocad Druckschablonen besonderen Schutz durch ihre Keimfreiheit und Hautneutralität. Die internen Prozesse sind weitgehend digitalisiert und werden auf einheitlicher Grundlage weitergeführt, Material- und Lagerbestände optimiert und die Lieferkette stabil gehalten. Für 2021 gilt es denn nach Ulf Jepsen, Kurs zu halten und den Service für Abnehmer in der Dach-Region noch zu verstärken.
Anzeige
Anzeige
2021.02.12 10:46 V18.15.24-2