Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kraus Hardware GmbH Elektronikproduktion | 25 Januar 2021

EMS Manufaktur erzielt 2020 zweitbestes Ergebnis

„Wir haben 2020 das zweitbeste Ergebnis unserer fast 30jährigen Firmengeschichte erzielt“, vermeldet der Andreas Kraus, geschäftsführender Gesellschafter der Kraus Hardware GmbH in Großostheim.

Durch kontinuierliches organisches Wachstum hat sich der EMS- und Rework-Dienstleister Kraus zu einem Spezialisten für elektronische Baugruppen entwickelt. Das Angebotsspektrum wurde kontinuierlich erweitert und langjährige, nachhaltige Kundenpartnerschaften bestätigt. Die Auftraggeber kommen heute aus kleineren und mittelgroßen Unternehmen, von Konzernunternehmen und Forschungseinrichtungen. Auf dieser soliden Basis wurden 2020 z.B. Umsatzrückgänge im Bereich Automobil in anderen Sektoren wie Medizintechnik, Automation und Fertigungs- Verlagerungen mehr als kompensiert. Grundlage für diese Entwicklung: Eine halbe Millionen Euro Investitionen in allen Unternehmensbereichen - bei der Technik z.B. in Laserbeschrifungs-System, BT-Reinigungsanlage, CNS Fräs- und Bohranlage, SMD-Bestückungsanlage, Lagersystem, Kabelkonfektion und ganz aktuell den Einstieg in die Nutzung kollaborativer Roboter. Dazu eine umfassende Testausstattung von Flying Probe ICT, Boundary Scan wie auch Funktionsprüfung über SPI/AOI bis röntgentechnischer Überwachung. Dazu die permanente Erweiterung des Tracebility-Prozesses zur Rückverfolgung von Bauteilen und Modulen und die durchgängige digitale Erfassung von Material-, Prozess-, Prüf- und Versanddaten. Zur Absicherung der Lieferkette und Erzielung günstiger Konditionen die Nutzung der Echtzeit Informationen über API-Schnittstellen und Internet Portale. Die Fertigungsflächen der 1. Etage des firmeneigenen Gebäudes wurden ausgebaut, 24 Mitarbeiter in allen wichtigen Produktions- und Produktionsnahen Bereichen nach IPC-J-STD-001 beziehungsweise IPC-A 610 geschult und zertifiziert. Bei Fachkonferenzen ist die Geschäftsführung häufig mit Vorträgen vertreten. Zertifiziert ist Kraus nach ISO 9001:2015. Weitere Zertifizierungen für Bereiche wie Medizin oder Luftfahrt sind in Planung, heisst es in einer Pressemitteilung. „Alle Maßnahmen führen heute zu einer nachhaltigen Performance-Verbesserung, die wir auch 2021 mit Nachdruck weiter führen werden. Deshalb erwarten wir auch wieder ein positives Ergebnis.
Anzeige
2021.10.14 17:14 V18.25.1-1