Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Produkte | 25 Januar 2021

SEGGERs J-Link OB als essentieller Bestandteil im neuen BBC 'HiFive Inventor' Lernpaket

SEGGERs J-Link On-Board Debug Probes sind weltweit auf Hunderten von verschiedenen Evaluation Boards und Single-Board-Computern zu finden.

Das ist eine Produktankündigung von SEGGER Microcontroller GmbH. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Aber nur wenige sind so bekannt wie das BBC Doctor Who HiFive Inventor Coding Kit. Dabei handelt es sich um eine neue IoT-Programmierungsplattform für Kinder, die von der US-amerikanischen Programmierlernplattform Tynker und dem RISC-V IP-Anbieter SiFive mit Unterstützung der BBC Studios (einer Abteilung der BBC) entwickelt wurde. Das HiFive Inventor Coding Kit wird in einem handförmigen Gehäuse mit einer Matrix aus LEDs auf der Vorderseite angeboten. Es wird von einem 150-MHz-SiFive FE310 RISC-V-Prozessor angetrieben und verfügt über integriertes Wi-Fi und Bluetooth. Unter Anleitung von Tynkers Programmierlernpaket können die Schüler Daten von den eingebauten Sensoren auslesen und Bedingungen auf dem Gerät programmieren, deren Ergebnisse auf dem farbenfrohen LED-Matrix-Display angezeigt werden können. „Wir freuen uns, dass der J-Link OB eine Schlüsselkomponente des HiFive Inventor Coding Kit ist. So wird er die Schreibtische von Hunderttausenden, wenn nicht Millionen von Kindern und Studenten erreichen und dabei helfen, die nächste Generation von Programmierern und Softwarearchitekten auszubilden“, sagt Axel Wolf, Senior Staff FAE bei SEGGER US. „Der J-Link OB ermöglicht die einfache und schnelle Übertragung der Programme in den On-Board QSPI-Flash sowohl via Webbrowser als auch per Drag&Drop. Außerdem bedient er die JTAG-Schnittstelle zum Debuggen des SiFive RISC-V Prozessors. Darüber hinaus schafft der J-Link OB zwei virtuelle COM-Ports, über die Windows-, macOS- oder Linux-Host-Computer sowohl mit dem FE310-Prozessor als auch mit dem Bluetooth/Wi-Fi-Modul kommunizieren können. Er ist ein echtes Arbeitstier in einem winzigen Paket.“ Die SEGGER J-Links sind die am weitesten verbreitete Serie von Debug-Probes, die derzeit erhältlich ist. Sie haben sich in mehr als 15 Jahren in der Firmware-Entwicklung bewährt. Die Beliebtheit begründet sich mit der unvergleichlichen Leistung, dem umfangreichen Funktionsumfang, der großen Anzahl unterstützter CPUs und der Kompatibilität mit allen gängigen Entwicklungsumgebungen. SEGGER ermutigt Studenten und Bastler, ihre Werkzeuge zu nutzen, um sich weiterzubilden, Herzensprojekte zu erstellen und Karrieren zu entwickeln. SEGGER bietet dafür Versionen der beliebten J-Link Debug Probes für Lernzwecke an. Der J-Link EDU und J-Link EDU Mini sind für Lernzwecke zu geringen Kosten erhältlich. Professionelle Werkzeuge für Studenten überall auf der Welt verfügbar zu machen, eröffnet Chancen für alle. SEGGER ist stolz darauf, die nächste Generation von Embedded Experts zu unterstützen! Mehr Informationen über das HiFive Inventor Coding Kit finden Sie unter: https://www.tynker.com/about/press/2020/11-bbc-doctor-who-hifive-inventor-available-to-purchase-november-23-2020-doctor-who-day Für weitere Informationen über den J-Link und eine vollständige Liste mit J-Link Tools besuchen Sie bitte: www.segger.com/products/debug-probes/j-link/ [Alle Produktnamen, Warenzeichen und Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.]
Anzeige
Anzeige
2021.05.12 10:24 V18.17.4-2