Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Pixabay Leiterplatten | 11 Januar 2021

JonDeTech verhandelt mit Varioprint über ein Joint Venture

JonDeTech Sensors AB und Varioprint AG haben ein sogenanntes Term Sheet unterzeichnet. Damit beginnen die Verhandlungen über eine langfristige Zusammenarbeit bei der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb der Sensorelemente von JonDeTech.

Ziel sei es, bis zum 30. Juni 2021 einen Konsens über Fragen zu erzielen, die unter anderem Formen der Zusammenarbeit, Finanzierung, Organisation, Volumenziele und Produktionseinheiten im Zusammenhang mit Zielmärkten betreffen. JonDeTech und Varioprint stehen seit zwei Jahren in engem Kontakt mit dem ausdrücklichen Ziel, den IR-Sensor von JonDeTech zu entwickeln, herzustellen und zu verkaufen. Um in allen Prozessen ein optimales Ergebnis zu erzielen, haben die Parteien entschieden, dass eine eingehende Zusammenarbeit unter anderem mit dem Transfer von Wissen und Ausrüstung sowie der Schulung des Personals sowohl notwendig als auch von entscheidender Bedeutung ist, heisst es in einer Mitteilung. - Dies ist ein großer und wichtiger Meilenstein für JonDeTech, der es uns auf lange Sicht ermöglichen wird, den Technologietransfer schneller abzuschließen und wirklich große Produktionsmengen zu erzielen. Dass einer der führenden Leiterplattenhersteller unsere Vision vom zukünftigen Potenzial unseres Sensorelements teilt und Teil dieser Reise sein möchte, ist ein Zeichen von Stärke, sagt Leif Borg, amtierender CEO von JonDeTech. In dem jetzt unterzeichneten Term Sheet vereinbaren die Parteien, sofort Gespräche einzuleiten und die Vereinbarung läuft, bis ein Vertrag zustande kommt. - Wir sehen großes Potenzial für den nanotechnologischen IR-Sensor von JonDeTech und sind überzeugt, dass eine eingehende Zusammenarbeit für beide Seiten von Vorteil sein wird, sagt Nicolas Härtsch, CEO der Varioprint AG.
Anzeige
2021.10.14 17:14 V18.25.1-1