Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Produkte | 08 Januar 2021

DELO stellt kompakte, effizientere Steuergeräte für LED-Spotlampen vor

Für die Steuerung und Spannungsversorgung von LED-Aushärtungslampen hat DELO zwei neue Geräte auf den Markt gebracht. Die Modelle DELOLUX pilot S4i und S4T ermöglichen den Einsatz leistungsstärkerer Lampenköpfe und sind zudem kompakter.

Das ist eine Produktankündigung von DELO Industrie Klebstoffe. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Durch die neue DELOLUX pilot S-Serie lassen sich DELOLUX 50 Punktlichtlampen effizienter steuern. Bis zu vier Lampenköpfe können unabhängig voneinander geregelt werden. Dabei sind die Geräte besonders platzsparend und eignen sich deshalb gut für die Integration in Anlagen mit knappem Bauraum. Das DELOLUX pilot S4i Modell (i = integrated) misst gerade einmal 100 x 80 x 100 mm, das S4T-Gerät (T=Touch) circa 230 x 300 x 400 mm. DELOLUX pilot S4i verzichtet auf ein integriertes Netzteil und ist für die reine Integration in Prozessanlagen, die über eine SPS betrieben werden, konzipiert. Dagegen bietet das seit September verfügbare DELOLUX pilot S4T Modell zusätzlich eine manuelle Steuerung per Touchscreen und verfügt über ein eigenes, integriertes Netzteil. Mit der Touch-Version können Anwender Lampenköpfe autark, ohne die Verwendung einer SPS betreiben. Dennoch ist eine SPS-Ansteuerung auch an diesem System möglich. Mit nur einem Gerät kann somit eine rein manuelle, eine halbautomatisierte oder auch eine vollautomatisierte Bedienung erfolgen. Gegenüber dem Vorgänger punkten die S4-Modelle mit einer Leistungssteigerung von 60 W auf 150 W. Dadurch lassen sich noch leistungsstärkere Lampenköpfe einsetzen, wie zum Beispiel die kürzlich von DELO vorgestellte Punktlichtquelle DELOLUX 504. Dank deutlich gesteigerter Intensität härten UV-Klebstoffe schneller aus und die Taktzeit verkürzt sich. Eine ausgeklügelte Steuerung im Basisgerät sorgt für eine konstante Intensität der Lampenköpfe.
Anzeige
2021.04.15 09:56 V18.15.43-2