Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© R&M Elektronikproduktion | 10 Dezember 2020

R&M eröffnet Produktionsstandort für Netzwerktechnik in China

R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler, Hersteller und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige Netzwerkinfrastrukturen, hat im November 2020 in China einen neuen Produktionsstandort eröffnet.

Der Betrieb in der Pinghu Economic-Technological Development Zone (PEDZ) assembliert Glasfaser- und Kupferlösungen für Datennetze. Somit verfügt R&M in China nun über zwei eigene Werke. Im April 2019 hatte R&M das Unternehmen Durack Intelligent Electric Co.Ltd. übernommen. Beide Standorte liegen südwestlich von Shanghai und seien in R&Ms globale Supply Chain eingebunden, heisst es in einer Pressemitteilung. Die beiden R&M-Werke beliefern den IT-Markt in China und weitere asiatische Länder. Zu den Hauptabnehmern zählen Rechenzentren, die R&M als Vollsortimenter im Bereich der Netzwerkinfrastrukturen bedient. Der Standort Pinghu produziert Kupfer- und Fiberoptikkabelbäume und assembliert verschiedene Plattformen. Weitere Produktionstätigkeiten werden in den nächsten Jahren dazukommen. R&M Durack entwickelt und fertigt Netzwerkschränke und Gehäuse für Rechenzentren und Serverräume. Die Marke gilt in China als Premium-Hersteller für Finanzwirtschaft, Regierung, Bildungswesen und Anbieter von Colocation-Rechenzentren. R&M Durack entwickelt und fertigt Netzwerkschränke und Gehäuse für Rechenzentren und Serverräume. R&M hat das Unternehmen im April 2019 übernommen. "Trotz erschwerter Bedingungen und Restriktionen konnten wir den neuen Produktionsstandort nun in Betrieb nehmen, mit einer minimalen zeitlichen Verzögerung. Dank hohem Einsatz der Mitarbeitenden vor Ort und der Experten aus dem Hauptsitz Schweiz gelang es, den Aufbau des Werks sicherzustellen", berichtet Laurent Amestoy, Executive Vice President R&M Asia Pacific. Der chinesische IT-Markt erholt sich bereits von der Pandemie. R&M verzeichnet eine steigende Nachfrage und investiert weiter in den Marktaufbau. "Der neue Produktionsstandort wird unseren Anspruch, kundenspezifische Lösungen auch für den Rechenzentrumsmarkt China und Südostasien anzubieten, weiter erfüllen. Kundenbedürfnisse können kurzfristig, flexibel und massgeschneidert realisiert werden", sagt Laurent Amestoy, Executive Vice President of R&M Asia Pacific.. Der chinesische Rechenzentrumsmarkt wird in den kommenden Jahren stark wachsen. R&M plant, mit seinen hochwertigen Verkabelungslösungen und den lokalen Fertigungskapazitäten bedeutende Anteile in China und Südostasien zu gewinnen.
Anzeige
Anzeige
2021.01.26 10:57 V18.15.16-1