Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dmitriy shironosov dreamstime.com Elektronikproduktion | 04 Dezember 2020

ElringKlinger stattet Labore mit ScienLab Batterie-Testsystemen von Keysight aus

Keysight Technologies kooperiert mit ElringKlinger, einem der nach eigenen Angaben führenden Technologiepartner für die Automobilindustrie, im Bereich der Batterieentwicklung. Ziel sei es, die E-Mobilität für Elektrofahrzeuge weiter voranzutreiben.

ElringKlinger bietet Lösungen für alle Arten von Antriebssystemen und ist seit fast einem Jahrzehnt Serienhersteller von Batteriekomponenten. Um die Entwicklung von Batterien weiter zu beschleunigen und die Kunden schnell und kostengünstig mit hocheffizienten und zuverlässigen Batteriesystemen beliefern zu können, nutzt ElringKlinger die Scienlab Batterie-Testsysteme von Keysight zur Erweiterung seiner Entwicklungskapazität. Die Scienlab Batterie-Testsysteme von Keysight ermöglichen es ElringKlinger, Zellen noch eingehender zu testen und zu validieren, um die effektivste Kombination von Zellen für die angestrebte Endkundenanwendung zu identifizieren. Die aus mehreren dieser Zellen bestehenden Batteriemodule dienen der Entwicklung von Batteriesystemen inklusive Batterie-Management-System (BMS), Thermomanagement und allen notwendigen mechanischen Komponenten. „Der intensive Austausch auf sehr professioneller Ebene und das tiefgehende Verständnis für unsere Anforderungen machen Keysight zum perfekten Partner, um dieses Projekt gemeinsam voranzutreiben“, sagt Dr. Pierre Freundt, Head of Battery Testing and Validation bei der ElringKlinger AG. ElringKlinger hat ein maßgeschneidertes Labor eingerichtet, das die gesamte Palette der Scienlab Batterie-Testsysteme von Keysight umfasst, einschließlich der Sicherheitsumgebung für den Test von Batteriezellen, Modulen und Packs. Neben der Test- und Steuerungssoftware Energy Storage Discover stellt Keysight die Cloud-basierte Software PathWave Lab Operations for Battery Test zur Verfügung, mit deren Hilfe ElringKlinger den kompletten Workflow für das gesamte Labor einschließlich Ressourcen, Hardware und zu testender Geräte optimieren und effizient verwalten kann. „Wir freuen uns, dass sich ElringKlinger bei dieser strategischen Investition für eine Zusammenarbeit mit Keysight entschieden hat“, so Thomas Goetzl, Vice President und General Manager für Keysights Automotive & Energy Solutions abschließend.
Anzeige
2021.01.26 10:57 V18.15.16-1