Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jöbstl & Liska Elektronikproduktion | 18 November 2020

Jöbstl & Liska Group investieren am Standort in Ajka

Vor genau 2 Jahren wurde der neue 3000m² Produktionsstandort in Betrieb genommen. Nun soll erweitert und investiert werden.

„Als Produktionspartner von Top Kunden im Bereich CNC Fertigung, Schweißtechnik und Schaltschrankbau, war ein reibungsloser Übergang essentiell für uns“ so die Geschäftsführer Franz Jöbstl und Andreas Liska. Durch den neuen Standort und die damit verbundene Platzerweiterung konnte auch die Kundenbasis erweitert werden. Gesteigerte technischen Anforderungen im Bereich der CNC Bearbeitung machen es unabdingbar weiter am Standort zu investieren, so die Geschäftsführer. Daher wurde im Frühjahr 2020 wurde die Entscheidung getroffen in ein neues CNC Bearbeitungszentrum zu investieren. Ungarn sei nach wie vor ein investitionsfreundliches Land und so war es dem Unternehmen möglich im Rahmen des Széchenyi 2020 Programmes eine Förderung zu gewinnen, heisst es abschliessend.
Anzeige
Anzeige
2020.11.27 15:37 V18.13.10-2