Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 27 September 2007

Aixtron erhält Auftrag von NTT Photonics

Die Aixtron AG hat im zweiten Quartal 2007 eine Bestellung über eine Close Coupled Showerhead-Anlage von NTT Photonics Laboratories in Japan erhalten. Damit will das Institut auf Indiumphosphid (InP) basierende optische und mikroelektronische Bauelemente herstellen

„Wir kennen Aixtrons MOCVD-Anlagen und schätzen die Qualität des Services. Die Anlagen bieten für die Forschung und Entwicklung die besten Voraussetzungen.“, erklärt Dr. Hiroaki Takeuchi, Executive Manager des NTT Labors für Opto-Elektronik. „Mit der bestehenden CCS-Anlage, mit der wir elektronische Bauelemente auf Galliumnitridbasis (GaN) entwickeln, sind wir sehr zufrieden. Die Close Coupled Showerhead-Anlagen sind sowohl in Japan als auch weltweit für ihre Zuverlässigkeit bekannt. Deshalb sind wir überzeugt, dass diese Anlage unseren Anforderungen gerecht wird. Im Gegensatz zu anderen vertikalen Systemen zeichnet sich diese Anlage durch ihre Prozessstabilität und effiziente Ausnutzung der Ausgangsmaterialen aus.“, so Takeuchi weiter.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2