Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© varta consumer Elektronikproduktion | 23 Oktober 2020

VARTA AG verlängert vorzeitig Vertrag mit Vorstandsvorsitzendem Herbert Schein

Die VARTA AG verlängert den Vertrag mit ihrem Vorstandsvorsitzenden Herbert Schein vorzeitig bis 2026. Das hat der Aufsichtsrat einstimmig beschlossen. Scheins Vertrag mit dem Technologieunternehmen wäre eigentlich erst im kommenden Jahr zur Verlängerung angestanden. Der 55-Jährige hatte das Unternehmen 2017 erfolgreich an die Börse geführt. Unter seiner Leitung wurde das seit 2019 im MDAX-gelistete Unternehmen Innovations- und Marktführer im Bereich der kleinen Lithium-Ionen-Zellen.

„Mit unserer Entscheidung über die vorzeitige Vertragsverlängerung trägt der Aufsichtsrat der sehr positiven Entwicklung der VARTA AG in den vergangenen Jahren Rechnung. Mit Herbert Schein werden wir den Erfolgskurs der VARTA AG fortsetzen. Seine vorzeitige Vertragsverlängerung ist ein Zeichen dafür, dass wir auf Kontinuität setzen. Es ist seiner Tatkraft, Vision und Führung zu verdanken, dass wir heute in vielen Bereichen Innovations- und Weltmarktführer sind“, so Michael Tojner, Vorsitzender des Aufsichtsrats der VARTA AG. Schein ist seit 1991 bei VARTA, seit 2007 Geschäftsführer und seit dem Börsengang Vorstandsvorsitzender der VARTA AG.
Anzeige
Anzeige
2020.11.27 15:37 V18.13.10-1