Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© LPKF Analysen | 22 Oktober 2020

LPKF Laser & Electronics legt vorläufiges Ergebnis für drittes Quartal 2020 vor

Der LPKF-Konzern hat nach vorläufigen Zahlen im dritten Quartal 2020 bei einem Konzernumsatz von 25,2 Millionen Euro ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von ca. 4 Millionen Euro erzielt. Das hat das Unternehmen aus Garbsen jetzt mitgeteilt.

Das EBIT liegt damit oberhalb der kommunizierten eigenen Ergebniserwartungen für das dritte Quartal (1 bis 3 Millionen Euro). Verbesserte Deckungsbeiträge und die erfolgreiche Umsetzung von Maßnahmen zur Kostensenkung hätten wesentlich zu dem Ergebnis beigetragen. Der Umsatz liegt im dritten Quartal mit 25,2 Millionen Euro im Rahmen der eigenen Umsatzerwartungen (24 bis 27 Millionen Euro). Nach neun Monaten erreichte der Konzernumsatz somit 75,2 Millionen Euro. Die Prognosefähigkeit für das laufende Geschäftsjahr sei nach wie vor stark eingeschränkt, da das wirtschaftliche Umfeld wegen der andauernden COVID-19 Pandemie weiter von großen Unsicherheiten gekennzeichnet sei, heißt es weiter. Die Mittelfristprognose für LPKF und insbesondere die Wachstumsaussichten im Bereich LIDE seien unverändert.
Anzeige
Anzeige
2020.11.27 15:37 V18.13.10-1