Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexey utemov dreamstime.com Leiterplatten | 13 Oktober 2020

Taiwanesischer Leiterplattenhersteller will 600 Mitarbeiter entlassen

Als Reaktion auf die schwache Nachfrage will der taiwanesische Leiterplattenhersteller Mutual-Tek industries Co. etwa 600 Mitarbeiter in Taiwan entlassen und alle Produktionslinien im Land schließen.

Die Entscheidung wurde demnach zufolge aufgrund einer rückläufigen Auftragslage eines Großkunden getroffen, berichtet Focus Taiwan. Die Nachrichtenagentur berichtet weiter, dass das Unternehmen plant, seine taiwanesischen Produktionslinien in sein Werk im chinesischen Jiangsu zu verlegen und beruft sich dabei auf eine offizielle Erklärung von Ende September. Das Unternehmen war von den rückläufigen Bestellungen von Huawei betroffen, nachdem die USA Sanktionen gegen das Telekommunikationsunternehmen verhängt hatten. Aufträge von Huawei und seinen angeschlossenen Unternehmen machten etwa 50 Prozent des Umsatzes des PCB-Herstellers im Jahr 2019 und etwa 40 Prozent seiner Einnahmen im zweiten Quartal dieses Jahres aus, heißt es in dem Bericht abschließend.
Anzeige
Anzeige
2020.10.20 19:22 V18.11.10-1