Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bmk Elektronikproduktion | 08 Oktober 2020

BMK Professional electronics GmbH sieht sich auf gutem Weg durch die Corona-Krise

Die BMK Professional electronics GmbH in Augsburg ist nach Einschätzung ihrer Geschäftsführerin Dr. Bärbel Götz entsprechend den Umständen gut durch die Corona-Krise gekommen. Es gebe bereits einige positive Indikatoren, die Hoffnung machen, den Tiefpunkt hinter sich zu haben. Gerade in Krisenzeiten merke man, dass sich ein breiter Branchenmix auszahle, schreibt das Online-Portal B4B Wirtschaftsleben Schwaben.

„Einige Indikatoren zeigen wieder auf grün und auch wir merken eine langsame Rückkehr zur ‘neuen Normalität’ - das gilt sowohl intern als auch bei unseren Kunden. Entsprechend gehen wir verhalten optimistisch in die nächsten drei Monate“, sagt Götz. „Jede Krise bringt Gewinner und Verlierer hervor. Die Rahmenbedingungen des Standorts zur Förderung eines innovativen und unternehmerisch denkenden Umfeldes sind entscheidend“. Augsburg solle dabei nicht den Weg zur klassischen Großstadt mit immer mehr Verdichtung, Verkehr und Stress wählen, rät die Geschäftsführerin der BMK Professional electronics GmbH. Vielmehr solle der Fokus auf qualitativem Wachstum liegen, das den Bürgern einen Mehrwert bietet. Die Erholung der Wirtschaft sei weiter stark abhängig vom weiteren Infektionsgeschehen und den damit verbundenen Maßnahmen. „Wir sind optimistisch, bereits 2021 wieder auf dem Vorkrisen-Niveau zu sein. Die Erholung der Gesamtwirtschaft wird vermutlich eher bis Ende 2021 dauern“, so Götz abschließend.
Anzeige
Anzeige
2020.10.20 19:22 V18.11.10-1