Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volta Trucks Elektronikproduktion | 09 September 2020

Volta Trucks stellt batteriegetriebenen Lkw vor

Das schwedische Unternehmen Volta Trucks hat den ersten Prototypen seines batterieelektrischen Lkw "Volta Zero" vorgestellt. Der E-Lkw ist für den Verteilerverkehr auf der letzten Meile sowie für städtische Auslieferungsfahrten gedacht.

Der Strom-Lkw verfügt über ein modular aufgebautes Lithium-Eisen-Phosphat-Akkupack, das zwischen 160 und 200 kWh Batterieleistung bietet und ohne den Einsatz von Edelmetallen auskommt. Die Reichweite soll zwischen 150 und 200 Kilometer betragen. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 90 km/h begrenzt. Die aus Motor und Getriebe kombinierte Antriebseinheit ist platzsparend an der Hinterachse untergebracht. Angaben zur Leistung des E-Motors oder Ladezeiten macht Volta Trucks noch nicht. Der Lkw ist 9,46 Meter lang, hat eine Nutzlast von 8,6 Tonnen und ein Ladevolumen von 37,7 Kubikmetern, in das bis zu 16 Europaletten passen. Andere Aufbauten seien möglich. Der hohe Glasanteil der Kabine soll dem Fahrer eine gute Übersicht ermöglichen. Der E-Lkw wurde in Zusammenarbeit mit Prodrive und Astheimer in Großbritannien produziert. Volta Trucks bereitet nun die Aufnahme der Produktion einer Pilotflotte von zwölf Fahrzeugen in Großbritannien vor, die in der ersten Hälfte des Jahres 2021 in Betrieb gehen sollen. Die eigentliche Produktionsphase werde 2022 in Kraft treten. Es werde erwartet, dass die Produktion in Großbritannien fortgeführt wird. 2025 sollen 5.000 Exemplare im Umlauf sein.
Anzeige
Anzeige
2020.11.27 15:37 V18.13.10-1