Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© batman2000 dreamstime.com Analysen | 25 August 2020

FORTEC Elektronik AG auch im Geschäftsjahr 2019/2020 erfolgreich

Die FORTEC Elektronik AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/2020, das von der aktuellen COVID-19-Pandemie spürbar beeinflusst wurde, wie schon angekündigt nicht ganz das Vorjahresniveau erreicht. Das Unternehmen sei aber weiterhin und unter Berücksichtigung der aktuellen Rahmenbedingungen auf Erfolgskurs.

Frühzeitig eingeleitete Maßnahmen im Rahmen des COVID-19-Krisenmanagements und die konsequente Fortsetzung der im Jahr 2017 begonnenen Transformation des Konzerns hätten dazu geführt, dass das Umsatzergebnis nur im einstelligen Prozentbereich abgenommen und der Vorjahreswert fast erreicht werden konnte sowie das EBIT-Ergebnis im optimistischen Bereich der prognostizierten Erwartungen liege, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der Gewinn pro Aktie im Geschäftsjahr 2019/2020 beträgt 1,47 Euro (Vorjahr: 1,75 Euro). Der FORTEC Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2019/20 (01.07.2019 - 30.06.2020) einen Umsatz von 87,7 Millionen Euro (Vorjahr: 88,3 Millionen Euro), was im Vergleich zum Vorjahr absolut einem Rückgang von rund 1 Prozent entspricht. Im Vorjahresergebnis waren die akquirierten UK-Tochtergesellschaften jedoch nur neun Monate enthalten, so dass der organische Rückgang bei rund 3 Prozent lag. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) beträgt 6,5 Millionen Euro (Vorjahr: 7,4 Millionen Euro) und reduzierte sich somit um 13 Prozent. Die EBIT-Marge ging von 8,4 Prozent im Vorjahr auf 7,4 Prozent zurück. Der Konzern-Jahresüberschuss liege bei 4,8 Millionen Euro (Vorjahr. 5,7 Millionen Euro), heißt es abschließend.
Anzeige
Anzeige
2020.09.21 11:08 V18.10.12-2