Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© varta consumer Elektronikproduktion | 06 August 2020

VARTA schließt Liefervertrag mit Samsung

Die VARTA AG baut ihre Zusammenarbeit mit Samsung Electronics weiter aus. Das Unternehmen bleibt in den kommenden Jahren der Hauptlieferant für wiederaufladbare Batterien der Headsets von Samsung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit dem Liefervertrag hat das Unternehmen auch seine Patentstreitigkeiten mit Samsung beigelegt. „Wir freuen uns, dass wir die Geschäftsbeziehungen mit Samsung noch einmal intensivieren können", sagt VARTA-CEO Herbert Schein. „Das stärkt unsere bereits führende Position als Hersteller von innovativen und leistungsstarken Batterien für Premium-Wearables." VARTA hat bereits alle Klagen gegen Samsung und deren Kunden zurückgezogen. In den Headsets waren Batterien gefunden worden, die aus Sicht der VARTA AG Patente im Bereich der Lithium-Ionen-Zellen verletzen. VARTA war gegen Samsung und deren Kunden in Deutschland und den USA vorgegangen. Die jetzt getroffene Einigung sieht vor, dass die VARTA AG ihre Klagen zurückzieht. Im Gegenzug verzichtet auch Samsung auf Klagen gegen den Batteriehersteller. „Es ist sehr erfreulich, dass wir gemeinsam diese Lösung gefunden haben und nun gestärkt zusammen in die Zukunft gehen werden", sagt Schein. Einigungen mit anderen Herstellern von Wearables sollen in Kürze erfolgen, Gespräche würden bereits laufen.
Anzeige
Anzeige
2020.09.21 11:08 V18.10.12-1