Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kurtz ersa Elektronikproduktion | 30 Juni 2020

Neue Produktionshalle eingeweiht

Kurtz Ersa hat nach rund 24 Monaten Bau- und Einrichtungszeit seine neue Produktionshalle eingeweiht. Der Neubau umfasst rund 4.500 Quadratmeter Fläche.

Die Investitionen für den Bau inklusive Einbauten lagen bei rund 11 Millionen Euro. In der neuen Halle werden auf zwei Linien vorrangig Selektiv- und Wellenlötmaschinen, Schablonendrucker sowie Reflow-Systeme montiert. Damit biete das Unternehmen seinen Kunden aus der internationalen Elektronikindustrie für deren Elektronikfertigung ein umfangreiches Produkt- und Servicepaket, heißt es in einer Pressemitteilung. Als Technologiegeber bei vielen nachhaltigen Produkten unterstützt Kurtz Ersa seine Kunden insbesondere bei Elektromobilität und 5G-Kommunikation mit maßgeschneiderten Komplettlösungen. „Wir sehen langfristig eine starke Wachstumsperspektive bei Ersa und freuen uns, dass wir hier sogar noch ein weiteres Gelände erwerben konnten. Wir stehen zum Standort Bestenheid/Wertheim“, so CEO Rainer Kurtz. „Bei der Planung des Gebäudes und der Optimierung der Prozesse stand der Kunde immer im Mittelpunkt. Der Neubau ermöglicht noch kürzere Lieferzeiten bei gleichbleibend hoher Qualität und ein Kundenzentrum für Konferenzen und Maschinenabnahmen“, ergänzt Ralph Knecht, Geschäftsführer der Ersa GmbH. „2021 feiert die Ersa GmbH 100-jähriges Bestehen. Die neue Halle ist eine nachhaltige Investition, mit der wir 100 Jahre Ersa im nächsten Jahr feiern werden“, so Knecht abschließend.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-2