Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 17 September 2007

PCB-POOL integriert Preisvergleich in Bestellprozess

Der Leiterplattenanbieter PCB-POOL hat seinen Online-Service mit einem automatischen Preisvergleich erweitert. Bereits während der Online-Bestellung wird geprüft, ob die gewählte Auftragsvariante die günstigste ist oder ob es bei PCB-POOL noch eine preiswertere Variante gibt.

Bereits während der Entwickler seine Leiterplatten-Bestellung eingibt, prüft das System, ob es noch eine günstigere als die gewählte Produktvariante gibt. Kalkuliert der Entwickler beispielsweise acht Eurokarten-Prototypen (414,49 EUR) zeigt das Bestellsystem zusätzlich auch die Preise für acht Prototypen XL (315,41 EUR) und den einer 10er-Kleinserie (297,60 EUR) an. Damit will PCB-POOL sicherstellen, dass der Kunde immer den besten Preis bekommt, ohne dass er sich vorher mit allen Regeln der Preisermittlung vertraut gemacht hat. Diesem Preisvergleich liegt eine komplexe Programmierung zugrunde, die nicht nur die Menge und den Preis sondern auch die Fläche, die Lieferzeit und Zusatzleistungen, wie Stopplack und E-Test berücksichtigt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2