Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Ouman Elektronikproduktion | 03 Juni 2020

Ouman Estland erweitert seine Produktionsmöglichkeiten

Trotz des derzeit unsicheren wirtschaftlichen Umfelds sieht man bei Ouman der Zukunft optimistisch entgegen. Man sei trotz der schwierigen Zeit stolz auf die Leistungen in den Fabriken des Unternehmens, heißt es in einer Pressemitteilung.

Im Mai hat der Spezialist für Gebäudeautomatisierung ein Erweiterungsprojekt für eine Produktionsfabrik in Kuressaare, Estland begonnen. Die zusätzlichen 600 Quadratmeter Produktionsfläche sollen es dem Unternehmen ermöglichen, in den kommenden Jahren zu wachsen. Es wird auch die Möglichkeit bieten, in umweltfreundlichere Technologien zu investieren und so den ökologischen Fußabdruck zu verringern und die Arbeitsumgebung deutlich zu verbessern. Die Erweiterung der Produktionsanlage biete auch die Möglichkeit, in neue Produktionsanlagen zu investieren. Das Unternehmen plant unter anderem eine zusätzliche SMD-Linie, einen Inline-Tester und ein automatisches Komponentenlager. Die Produktion soll im Oktober 2020 in dem erweiterten Gebäude beginnen.
Anzeige
Anzeige
2020.08.05 00:04 V18.8.2-1