Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Produkte | 19 Mai 2020

Synchrongleichrichtungs-Controller in platzsparenden 6-Pin-Gehäusen

Die für Sperrwandler vorgesehenen sekundärseitigen Synchrongleichrichtungs-Controller SRK1000A und SRK1000B von STMicroelectronics punkten mit hoher Effizienz und geringem Stromverbrauch und stellen eine neue, erschwinglichere und weniger Platz beanspruchende Option für Ladegeräte, Schnelllader, Netzteile und USB Power-Delivery-Anschlüsse dar.

Das ist eine Produktankündigung von STMicroelectronics. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Die Bauelemente sind für ein schnelles, mit minimaler Verzögerung erfolgendes Einschalten ausgelegt und verfügen über eine innovative, adaptive Abschaltlogik. Sie maximieren die Einschaltzeit der Synchrongleichrichtungs-MOSFETs und minimieren die Auswirkungen parasitärer Induktivitäten in der Schaltung, ohne dass zusätzliche externe Bauelemente erforderlich sind. Neben einer deutlichen Anhebung des Systemwirkungsgrads führt dies zu einem geringeren Aufwand an Bauelementen. Der SRK1000A und der SRK1000B können für eine Vielzahl von Sperrwandler-Controllern eingesetzt werden, unter anderem für quasiresonante Schaltungen (QR) und den gemischten lückenden und nicht-lückenden Festfrequenz-Betrieb mit bis zu 300 kHz, wodurch sich das Systemdesign vereinfacht. Beide Bauelemente ermöglichen eine mithilfe von Widerständen programmierbare Austastzeit nach dem Einschalten (TON), damit Rauschen zu keinem unerwünschten Verhalten führt. Der SRK1000A weist eine fest vorgegebene Austastzeit von 2 µs nach dem Abschalten (TOFF) auf (SRK1000B: 3 µs). Beide Bausteine bieten für den Betrieb mit geringer Last einen effizienten Low-Power-Modus und wechseln in einen stromsparenden Sleep-Modus, sobald die Synchrongleichrichtung keine Vorteile mehr bringt. Gesteuert wird dies durch Detektierung des Burst-Betriebs des primärseitigen Controllers, oder wenn die Einschaltzeit des Synchrongleichrichtungs-MOSFET unter den programmierten minimalen TON-Wert fällt. Die Ruhestromaufnahme des Bausteins in dieser stromsparenden Betriebsart beträgt lediglich 160 µA. Die Bausteine SRK1000A und SRK1000B sind für Anwendungen mit einer Ausgangsspannung bis zu 19 V vorgesehen und können im nicht-lückenden Betrieb Ausgangsspannungen bis 2 V herab regeln. Sie eignen sich für Versorgungsspannungen von 4,5 V bis 32 V und erlauben eine Drain-Source-Spannung von 100 V. Der Ausgang verkraftet als Stromsenke bis zu 1 A und als Stromquelle bis zu 0,6 A zum Ansteuern des Gates des externen N-Kanal Synchrongleichrichtungs-MOSFET. SRK1000A und SRK1000B werden in 2,9 mm x 2,8 mm großen Gehäusen der Bauform SOT23-6L mit 6 Pins angeboten und sind zu Preisen ab -,26 US-Dollar (ab 1.000 Stück) lieferbar. Weitere Informationen hierzu gibt es auf www.st.com /srk1000a-pr.
Anzeige
Anzeige
2020.08.05 00:04 V18.8.2-1