Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SK Innovation Elektronikproduktion | 30 April 2020

SK Innovation erhöht Investitionen in das US-EV-Batteriegeschäft

SK Innovation hat Pläne für zusätzliche Investitionen in sein US-Batteriegeschäft angekündigt. Zuvor hatte der Vorstand von SK Innovation den Baubeginn eines zweiten Elektrofahrzeug-Batteriewerks im US-Bundesstaat Georgia genehmigt.

SK Innovation plant, insgesamt 2,5 Milliarden US-Dollar (ca. 2,3 Milliarden Euro) in sein US-Batteriegeschäft zu investieren, um an seinem Standort in Commerce in Georgia zwei Werke mit einer Jahreskapazität von zusammen 21,5 GWh zu errichten. SK Innovation hatte zunächst eine Investition von 1,67 Milliarden Dollar (ca. 1,54 Milliarden Euro) am Standort Georgia angekündigt, aber die Entscheidung des Vorstands erweitere nun die Investitionspläne des Unternehmens in den USA, heißt es in einer Mitteilung. Mit der Entscheidung solle die zu erwartende Verbrauchernachfrage nach Elektrofahrzeugen in den USA zu befriedigt werden. SK Innovation hatte im März 2019 den Grundstein für das erste Werk am Standort Georgia gelegt und wird voraussichtlich 2022 mit der Massenproduktion beginnen. Der Baubeginn für das zweite Werk wird für Juli am selben Standort erwartet, die Massenproduktion soll hier 2023 beginnen. SK Innovation hat mitgeteilt, dass es bis zu 5 Milliarden US-Dollar (ca. 4,6 Milliarden Euro) in sein US-Batteriegeschäft investieren und bis zu 6.000 Arbeitsplätze schaffen werde. Bei SK Innovation sei man der Ansicht, dass es wichtig ist, weiterhin strategische Investitionen zu tätigen, um wirtschaftliches Wachstum und sinnvolle Veränderungen voranzutreiben, sagt Jun Kim, CEO von SK Innovation. „Mit dieser Investition wird das Batteriegeschäft von SK Innovation nicht nur zur Wirtschaftssituation in Georgia beitragen, sondern auch zur Entwicklung der Wertschöpfungskette", so Jun Kim weiter. Wenn beide Werke im Jahr 2023 fertiggestellt sind, werde der Standort Georgia zusammen mit Einrichtungen in Europa und Asien SK Innovation eine prognostizierte globale Jahreskapazität von 71 GWh ermöglichen und das Unternehmen zu einem der weltweit führenden Hersteller von EV-Batterien machen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.05.28 10:59 V18.6.7-1