Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© suss microtec Analysen | 14 April 2020

SÜSS MicroTec veröffentlicht erste vorläufige Zahlen zu Q1 2020

SÜSS MicroTec hat die ersten vorläufigen Zahlen zu Auftragseingang und Umsatz für das erste Quartal 2020 bekannt gegeben. Der Auftragseingang in Höhe von 69,0 Millionen Euro in Q1 2020 liege um 22,3 Millionen Euro beziehungsweise 47,8 Prozent über dem Vorjahresquartal, heißt es in einer Pressemitteilung.

Im Auftragseingang Q1 2020 sind 4,4 Millionen Euro aus der am 31.03.2020 abgeschlossenen Akquisition der PiXDRO, dem Tintenstrahldruck-Geschäftsbereich der Meyer Burger (Netherlands) B.V., enthalten. Bereinigt um diesen Effekt ergibt sich ein Auftragseingang von 64,6 Millionen Euro. Zusammen mit dem Auftragseingang aus Q4 2019 (61,4 Millionen Euro) konnten in den vergangenen beiden Quartalen kumuliert 130,4 Millionen Euro an neuen Aufträgen generiert werden. Damit wurde die im November 2019 veröffentlichte Guidance von mehr als 95 Millionen Euro für die erwarteten kumulierten Auftragseingänge in Q4 2019 und Q1 2020 um 35,4 Millionen Euro beziehungsweise 37,3 Prozent übertroffen. Aufgrund der vorliegenden ersten Zahlen für Q1 2020 hebt das Management die vor kurzem veröffentlichte Guidance für den erwarteten Auftragseingang im ersten Halbjahr 2020 von bisher 100 Millionen Euro bis 110 Millionen Euro auf 110 Millionen Euro bis 125 Millionen Euro an. Umsatzverschiebungen, die vor allem durch Beeinträchtigungen aufgrund der COVID-19-Pandemie bedingt waren, führten zu etwas geringerem Umsatz im ersten Quartal 2020. Der vorläufige Wert liegt bei knapp 42 Millionen Euro (Vorjahr: 47,1 Millionen Euro). Die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 werde die Gesellschaft am 8. Mai 2020 veröffentlichen.
Anzeige
Anzeige
2020.10.20 19:22 V18.11.10-2