Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© scanrail dreamstime.com Elektronikproduktion | 17 März 2020

Yokogawa erwirbt Anteile an APB

Die Yokogawa Electric Corporation hat Anteile an einem Hersteller von Lithium-Polymer-Akkumulatoren, der APB Corporation (APB) erworben, um das Geschäft mit Energiemanagement-Systemen (EMS) auszubauen. APB ist Pionier bei der Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien der nächsten Generation, der sogenannten Lithium-Polymer-Akkumulatoren (auch LiPoly oder LiPo). Die beiden Unternehmen haben vereinbart, dass Yokogawa die für den effizienten Betrieb und für die Optimierung von großformatigen Energiespeichern erforderliche Energiemanagement-Technologie bereitstellen wird, heißt es in einer Pressemitteilung.

APB ist ein japanisches Start-up-Unternehmen, das auf die weltweite Nutzung seiner Lithium-Polymer-Akkus abzielt. Der von APB entwickelte Akku biete eine hohe Energiedichte und sei äußerst flexibel in puncto Form und Größe. Der Akku ist daher für zahlreiche Einsatzbereiche geeignet, so beispielsweise als großformatiger wiederaufladbarer Akkumulator, der für erneuerbare Energiequellen wie Wind- und Solarenergieanlagen benötigt werde. Im Rahmen der Vereinbarung wird Yokogawa seine EMS zur Verwendung mit den von APB gebauten und vertriebenen Energiespeichersystemen (ESS) liefern und zudem die Zustandsdaten einzelner Zellen beziehungsweise Module sowie die Betriebsdaten der ESS erfassen, um diese Systeme zu optimieren und effiziente Betriebspläne zu erstellen. Erneuerbare Energien sind weltweit auf dem Vormarsch, und der Markt für großformatige stationäre Energiespeicher, die eine effiziente Nutzung der Energie ermöglichen, expandiert kontinuierlich. Yokogawas Automatisierungs- und Informationstechnologien würden bereits in vielen Geschäftsbereichen eingesetzt, bei denen eine effiziente Gewinnung und Nutzung von Energie im Vordergrund stehe. Hierbei handele es sich vor allem um das Energiemanagement von Anlagen, insbesondere die optimierte Steuerung von Wind- und Biomasseanlagen, den effizienten Betrieb von Kessel-, Turbinen- und Generatoranlagen (BTG) sowie die Aggregation von Ressourcen in virtuellen Kraftwerken (VPP).
Anzeige
Anzeige
2020.10.20 19:22 V18.11.10-2