Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 07 September 2007

Nokia Siemens Networks kauft Telekom Tochter VTS

Die Deutsche Telekom wird vermutlich das Tochterunternehmen VTS (Vivento Technical Services) an Nokia Siemens Networks verkaufen. VTS baut Fest- und Mobilfunknetze auf und ĂŒbernimmt deren Wartung.
Die im Jahr 2004 gegrĂŒndete VTS, die rund 2.000 Mitarbeiter beschĂ€ftigt, baut und wartet Fest- und Mobilfunknetze vor allem fĂŒr die Deutsche Telekom. Zu den Kunden gehören nach Angaben der Gesellschaft der Mobilfunkanbieter O2 sowie NetCologne. Die Tochter ist Teil von Vivento, die als eine Art Arbeitsamt fĂŒr Betroffene neue Jobs sucht oder selbst schafft. Die Telekom will sich mittelfristig von Vivento mit ihren derzeit 11.100 BeschĂ€ftigten trennen.

"Derzeit laufen sehr vielversprechende Verhandlungen mit einem namhaften globalem Unternehmen, so dass der Verkauf der VTS (Vivento Technical Services) voraussichtlich zum Jahreswechsel vollzogen werden kann", sagte ein Konzernsprecher gegenĂŒber der Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Möglicher KĂ€ufer ist nach Angaben aus unternehmensnahen Kreisen der TelekomausrĂŒster Nokia Siemens Networks. Mit dem Erwerb der VTS könnte das Gemeinschaftsunternehmen von Nokia und Siemens seine Position vor allem in Deutschland stĂ€rken. Die Telekom und Nokia Siemens Networks wollte sich hierzu nicht Ă€ußern.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.05 15:01 V11.10.4-2