Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jakub Jirsak Dreamstime.com Elektronikproduktion | 10 März 2020

World Fab Forecast Report sieht geringere Investitionen durch Coronavirus

SEMI sieht in der jüngsten Aktualisierung seines World Fab Forecast Reports für dieses Jahr eine leichte Markt-Erholung, bevor ein deutlicher Aufwärtstrend die Rekordinvestitionen im Jahr 2021 antreiben soll.

Der Bericht zeigt eine langsame Erholung in 2020 - ein Wachstum von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 57,8 Milliarden US-Dollar, was zum großen Teil auf einen erwarteten Einbruch von 18 Prozent in der ersten Hälfte des Jahres 2020 und seit der zweiten Hälfte des Jahres 2019 zurückzuführen sei. Der Ausbruch des Coronavirus hat die Ausgaben für Fabriken in China im Jahr 2020 reduziert, was zu einer Anpassung der im November 2019 veröffentlichten weltweiten Prognose geführt hat. Trotz des anhaltenden Gegenwinds durch das Virus werden die Ausgaben in China in diesem Jahr um 5 Prozent auf über 12 Milliarden US-Dollar wachsen und 2021 um 22 Prozent oder 15 Milliarden US-Dollar. Investitionen von Samsung, SK Hynix, SMIC und YMTC würden das Wachstum antreiben, heißt es in dem Report. Angekurbelt durch die Investitionen von TSMC und Micron wird Taiwan 2020 mit fast 14 Milliarden US-Dollar an Ausrüstungsinvestitionen die Spitzenposition bei den Ausgaben einnehmen, 2021 mit über 13 Milliarden Milliarden US-Dollar an Ausgaben aber auf den dritten Platz zurückfallen, was einem Rückgang von 5 Prozent entspricht. 2020 wird Korea aufgrund der Investitionen von Samsung und SK Hynix mit einem Wachstum von 31 Prozent auf 13 Milliarden US-Dollar den zweiten Platz bei den Investitionen einnehmen, bevor es 2021 mit einem Anstieg um 26 Prozent auf 17 Milliarden US-Dollar an die Spitze springt. Südostasien und hier hauptsächlich Singapur wird ebenfalls ein robustes Wachstum verzeichnen - 33 Prozent im Jahr 2020 auf 2,2 Milliarden US-Dollar und 26 Prozent im Jahr 2021. Von allen Regionen wird Europa/Mittlerer Osten mit einem Anstieg von mehr als 50 Prozent auf 3,7 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 die stärksten Investitionsausgaben aufweisen. In Japan wird das Wachstum der Ausgaben mit fast 2 Prozent im Jahr 2020 geringfügig sein und im Jahr 2021 dann aber auf fast 4 Prozent ansteigen, wobei die Investitionen von Kioxia/Western Digital, Sony und Micron die Vorreiterrolle spielen werden. Amerika wird 2020 weniger ausgeben als 2019, wobei die Investitionen in Fabriken um 24 Prozent auf 6,2 Milliarden US-Dollar zurückgehen und den Abschwung mit einem Rückgang von 4 Prozent im Jahr 2021 fortsetzen werden.
Weitere Nachrichten
2020.04.08 10:37 V18.4.45-2