Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Neways Elektronikproduktion | 24 Februar 2020

Neways hofft auf Produktivitätssteigerung 2020

Neways Electronics International N.V. hat seine Ergebnisse für das am 31. Dezember 2019 zu Ende gegangene Geschäftsjahr bekannt gegeben. Der Nettoumsatz ist demnach um 4,9 Prozent auf 531,7 Millionen Euro gestiegen. Grund sei die starke Nachfrage im Automobilbereich, insbesondere bei der E-Mobilität.

Der Auftragsbestand sei um 4,1 Prozent auf 291,4 Millionen Euro gesunken, befinde sich aber weiterhin auf einem gesunden Niveau, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Das EBITDA beträgt 30,3 Millionen Euro, einschließlich des IFRS 16-Effekts von 5,1 Millionen Euro, verglichen mit 30,2 Millionen Euro im Jahr 2018. Das Betriebsergebnis liegt bei 15,1 Millionen Euro, 5,9 Millionen Euro weniger als 2018, aber im Einklang mit der angepassten Gewinnprognose vom Januar. Der Netto-Cashflow stieg um 20,9 Millionen Euro auf 16,4 Millionen Euro, hauptsächlich aufgrund eines starken Rückgangs der Bestände. Das Nettoergebnis liegt bei 8,5 Millionen Euro - 0,70 Euro pro Aktie. Der Vorschlag für eine Bardividende beläuft sich auf 0,28 Euro pro Aktie. Ferner gibt Neways Änderungen in der Zusammensetzung des Aufsichtsrates bekannt und eine Erhöhung von drei auf vierMitglieder. „Neways verzeichnete 2019 ein gesundes Umsatzwachstum, aber gleichzeitig war dieses Wachstum von starken Nachfrageschwankungen begleitet. Dies stellt hohe Anforderungen an unsere interne Organisation und unsere Geschäftsprozesse dar. Trotz unserer Bemühungen ist es Neways nicht gelungen, das Umsatzwachstum im Jahr 2019 in ein gesundes Gewinnwachstum umzusetzen. Die Prioritäten für 2020 sind daher die Steigerung der Produktivität und Flexibilität, die Positionierung technologischer Lösungen mit höherem Mehrwert und die Verbesserung der Vereinbarungen mit den Kunden, um die operative und finanzielle Leistungsfähigkeit von Neways robuster zu gestalten und strukturell auf ein höheres Niveau zu heben", so CEO Eric Stodel abschließend.
Weitere Nachrichten
2020.04.08 10:37 V18.4.45-2