Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Neuschaefer Elektronikproduktion | 18 Februar 2020

Neuschäfer Elektronik setzt auf neue Softwarelösungen

Neuschäfer Elektronik hat 2019 eine große Umstrukturierung vorgenommen - die bisherige ERP-Software (Enterprise Resource Planning) wurde durch ein neues System abgelöst.

Diese Systeme sind betriebswirtschaftliche Softwarelösungen zur Steuerung von Geschäftsprozessen. Sie steuern betriebliche Ressourcen wie Kapital, Personal oder Produktionsmittel und sind in komplexen Industriefertigungen unbedingt erforderlich. Aktuell werden noch viele Informationen durch Barcodes der Fertigungsbegleitpapiere an die Produktionsanlagen bei Neuschäfer übergeben. Noch in diesem Jahr sollen die Papiere weitgehend durch Tablett-Computer abgelöst werden. 
Mit der Umsetzung der neuen Software setze man auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Das Ziel sei die papierlose Fertigung. Zudem erweitert Neuschäfer seine Produktion. „Für unseren Werkzeugbau benötigen wir laufend sehr genaue Einsätze, die in Formen und Stanzwerkzeugen bei uns eingesetzt werden“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Diese speziellen Teile wurden bislang extern gefertigt. Durch die Investition in eine eigene Anlagentechnik wurden die Durchlaufzeiten nun enorm reduziert. Die neue Anlage arbeitet mit einer Positioniergenauigkeit, die unter 1 Mikrometer liegt. Damit werden passgenaue Metallteile geschnitten.
Weitere Nachrichten
2020.03.27 12:33 V18.4.17-1