Anzeige
Anzeige
© pichetw dreamstime.com Elektronikproduktion | 17 Februar 2020

LPKF wird in den SDAX aufgenommen

Die im Prime Standard gelisteten Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren ab morgen (18. Februar 2020) im Small-Cap-Index SDAX der Deutschen Börse. Der Auswahlindex beinhaltet 70 Unternehmen, die den im MDAX enthaltenen Werten hinsichtlich Marktkapitalisierung und Handelsvolumen folgen.

Das Technologieunternehmen habe Umsatz und Ergebnis in den vergangenen zwei Jahren erheblich gesteigert und erwarte für 2019 einen Umsatz von 135 bis 140 Millionen Euro, heißt es in einer Pressemitteilung. Gleichzeitig wird nach einer EBIT-Marge von 5,7 Prozent im Jahr 2018 für 2019 bereits eine EBIT-Marge von 12 bis 14 Prozent erwartet. Darüber hinaus habe das Unternehmen das Net Working Capital deutlich reduziert, die Nettoverschuldung komplett abgebaut und die Netto-Cash-Position des Unternehmens bis Ende September 2019 auf 12,4 Millionen Euro erhöht. „Ich freue mich über die Aufnahme in den SDAX", sagt Dr. Götz M. Bendele, Vorstandsvorsitzender von LPKF. „Dies ist eine Bestätigung für die schnelle und erfolgreiche Weiterentwicklung unseres Unternehmens“. Finanzvorstand Christian Witt ergänzt: „Die Aufnahme in den SDAX verbunden mit der höheren Markkapitalisierung und dem deutlich gestiegenen Handelsvolumen macht unsere Aktie weltweit für neue Investorengruppen interessant." Im Jahr 2019 hat sich der Kurs der LPKF-Aktie fast verdreifacht.
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-2