Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pichetw dreamstime.com Elektronikproduktion | 12 Februar 2020

Fusionen und Übernahmen bei Halbleiterunternehmen sind 2019 wieder gestiegen

Die Fusions- und Übernahmeaktivitäten im Halbleiterbereich haben sich 2019 wieder verstärkt, nachdem sie in den beiden Vorjahren von den historisch hohen Niveaus der M&A-Vereinbarungen in den Jahren 2015 und 2016 zurückgegangen waren. Das berichten die Analysten von IC Insights.

Mehr als 30 Übernahmevereinbarungen im Halbleiterbereich hatten 2019 einen Gesamtwert von 31,7 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Anstieg von 22 Prozent gegenüber 25,9 Milliarden Dollar im Jahr 2018. Der Wert der Vereinbarungen zur Übernahme von Halbleitern im Jahr 2019 erreichte den dritthöchsten Jahreswert überhaupt - allerdings liegt der Wert deutlich unter dem der Jahre 2015 und 2016. Es habe den Anschein, dass das Tempo der Übernahmen von Halbleitern seit 2015 sich auf ein normales Niveau eingependelt hat - in der Größenordnung von 25 bis 30 Milliarden Dollar pro Jahr. Die Konsolidierung in der Chipindustrie schreite offenbar schneller voran. Große Zulieferer würden Geschäfte tätigen, um neue Produkte und Technologien in Bereichen wie beispielsweise maschinelles Lernen, autonome Fahrzeuge und drahtlose Hochgeschwindigkeitsverbindungen zum ständig wachsenden Internet der Dinge hinzuzufügen. Die Ankündigungen von Fusionen und Übernahmen stiegen 2015 sprunghaft an, wobei der Gesamtwert der Transaktionen einen Rekordwert von 107,7 Milliarden Dollar erreichte, gefolgt von 100,7 Milliarden Dollar an Übernahmevereinbarungen im Jahr 2016. Allerdings wurden 59,8 Milliarden Dollar dieser Transaktionen erst in den folgenden Jahren abgeschlossen, da mehrere große Transaktionen nach der fehlenden Genehmigung durch die Regierungsbehörden fallen gelassen wurden. Der durchschnittliche Jahreswert der M&A-Vereinbarungen im Halbleiterbereich zwischen 2015 und 2019 beträgt mehr als das Vierfache des Durchschnitts des vorangegangenen Fünfjahreszeitraums (2010-2014) - sogar mehr als das 4,5fache, wenn die 100,7 Milliarden Dollar für Ankündigungen im Jahr 2016 verwendet werden. Es sei wichtig zu beachten, sagt IC Insights, dass diese Kaufverträge Halbleiterunternehmen, Chip-Bereiche, Geschäftseinheiten, Entwicklungsteams und Produktlinien, geistiges Eigentum (IP), Prozesstechnologien und Wafer-Fabriken umfassen. Die M&A-Liste von IC Insights schließt Transaktionen aus, an denen Halbleiter-Investitionsausrüstungslieferanten, Materialhersteller, Chip-Packaging- und Testfirmen sowie Softwarefirmen für die Designautomatisierung beteiligt sind. Sieben der Übernahmevereinbarungen im Jahr 2019 überstiegen 1,0 Milliarden Dollar. Diese sieben Übernahmen gehören zu den 50 größten Halbleiter-M&A-Transaktionen der Geschichte.
© IC Insights
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.02.14 17:09 V17.4.0-2