Anzeige
Anzeige
© Foxconn Elektronikproduktion | 31 Januar 2020

Foxconn will Herstellungsverpflichtungen trotz Corona-Virus-Ausbruch erfüllen

Foxconn hat sich in einer Mitteilung zum ausgebrochenen Corona-Virus geäußert. Man beobachte die Situation sehr genau, werde aber gleichzeitig auch versuchen, die Produktivität aufrecht zu erhalten.

Das Unternehmen werde die chinesischen Pläne zu den verlängerten Ferien respektieren. Man könne bestätigen, dass man über Maßnahmen verfüge, die sicherzustellen, dass weiterhin alle globalen Produktionsverpflichtungen erfüllt werden können, schreibt das Unternehmen in der Erklärung. Weiterhin heißt es von Foxconn, dass das Unternehmen, nachdem es bereits früher mit der SARS-Krankheit konfrontiert war, großes Verständnis für die Situation hat und sich um die Gesundheit seiner Mitarbeiter kümmert. Gleichzeitig solle sichergestellt werden, dass Fertigungs- und Produktionsabteilungen in der Lage sind, die Bedürfnisse sowohl der Mitarbeiter als auch der Kunden zu erfüllen.
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-1