Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Roodmicrotec Analysen | 23 Januar 2020

RoodMicrotec kann vorläufigen Jahresumsatz stabil halten

RoodMicrotec N.V. hat den ungeprüften vorläufigen Umsatz für das Gesamtjahr 2019 veröffentlicht. Mit 13,2 Millionen Euro bleibt der ungeprüfte vorläufige Umsatz im Vergleich zu 2018 stabil, mit einem deutlichen Anstieg in der zweiten Jahreshälfte sowohl im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 als auch zur zweiten Jahreshälfte 2018.

Der Geschäftsbereich Test Operations zeige einen stetigen Anstieg und laufe weiterhin auf einem guten Auslastungsniveau. Der Geschäftsbereich Qualification & Failure Analysis melde dank neuer Kundenaufträge einen Umsatzanstieg in der zweiten Jahreshälfte 2019, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der Umsatzrückgang im Geschäftsbereich Supply Chain Management verglichen zu 2018 sei hauptsächlich auf ein storniertes Kundenprojekt zurückzuführen, das im vierten Quartal 2018 begonnen hatte zu steigen, aber Ende 2018 gestoppt wurde. Ohne dieses Projekt liege der Umsatz dieses Geschäftsbereichs auf einem stabilen Niveau mit einem positiven Ausblick auf die kommenden Jahre auf der Grundlage neuer Kundenaufträge. 
„Im Jahr 2019 hat RoodMicrotec gezeigt, dass es in einem schrumpfenden Markt ein stabiles Umsatzniveau aufrechterhalten kann. Sowohl die Auswirkungen der herausfordernden Marktbedingungen im Automobilsektor als auch der Rückgang des Halbleitergeschäfts im Jahr 2019 sind auch bei uns angekommen, aber es ist uns gelungen, mit einem stabilen Umsatz im Vergleich zu 2018 den Markt zu übertreffen", sagt Martin Sallenhag, CEO von RoodMicrotec. 
 Basierend auf mehreren neuen Projekten sowie einer zunehmenden Anzahl von ASIC-Supply-Chain-Projekten in der Pipeline erwartet RoodMicrotec ein organisches Umsatzwachstum in einer Größenordnung von 8 bis 12 Prozent pro Jahr mit jährlich verbesserten positiven Nettoergebnissen.
Anzeige
Anzeige
2020.09.21 11:08 V18.10.12-1