Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Danfoss Elektronikproduktion | 21 Januar 2020

Danfoss schließt dänischen Standort - Hunderte von Arbeitsplätzen gehen verloren

Der dänische Industriekonzern Danfoss hat Schritte zur Optimierung und Stärkung seiner Wettbewerbsfähigkeit eingeleitet. Dies werde auch zur Schließung der Produktionsstätte des Konzerns im dänischen Kolding führen.

Die Produktion wird an den Standort des Konzerns im polnischen Grodzisk verlagert. Von Danfoss heißt es, man ergreife diese Maßnahmen, da das Werk nicht mehr als geeignet für die Produktion von wettbewerbsfähigen Kühl- und Klimaanlagenkomponenten angesehen werde. In dem polnischen Werk werden Thermokontakte und Kabel hergestellt. Von dem Schritt sind 335 Arbeitsplätze betroffen. Mikkel Thrane, Leiter der Pressestelle, sagte gegenüber Evertiq, dass der Umzug nach Polen in den kommenden Jahren schrittweise erfolgen werde. Die ersten Produktionslinien sollen Mitte 2021 verlagert werden. Danach werde die Fabrik in Grodzisk mit den verbleibenden Teilen der dänischen Betriebe schrittweise aufgestockt.
Anzeige
Anzeige
2020.09.28 14:54 V18.10.14-1